1,8-Zoll-HDD bietet weltweit höchste Speicherdichte

Toshiba Storage Device Division (SDD) stellt drei neue 1,8-Zoll-Festplatten für den Einsatz in mobilen und Consumer-Electronics-Geräten vor. Ihre riesigen Speicherkapazitäten sollen die hohen Speicheranforderungen tragbarer Multimediaplayer und anderer mobiler Hardware befriedigen. Notebooks integrieren in den meisten Fällen die etwas größere 2,5-Zoll-Klasse.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Das Modell MK2431GAH soll 240 GByte auf zwei Platten speichern. Die Speicherdichte liegt damit bei starken 344 GBit/in² – ein neuer Weltrekord. Die 1,8-Zoll-Festplatte wurde für den Einsatz in gängigen MP3- und mobilen Multimediaplayern konzipiert. Sie bietet genug Platz, um 60.000 Musiktitel oder 106 Stunden Videomaterial in DVD-Qualität zu speichern.

Im Inneren der MK2431GAH rotieren zwei Speichermedien mit 4200 Umdrehungen pro Minute und einer Zugriffszeit von niedrigen 15 ms. Mit 0,0013 Watt pro Gigabyte weist die Minifestplatte eine besonders hohe Energieeffizienz auf. Zwei weitere 1,8-Zoll-Festplatten mit 120 und 80 GByte, jeweils nur einer internen Platte und ähnlichen Leistungswerten runden die Neuvorstellung ab.

Der renommierten Allensbacher Computer- und Technikanalyse (ACTA) zufolge wächst der Bedarf an hohen Speicherkapazitäten auf kleinstem Raum an. So besitzen bereits 37 % aller deutschen Haushalte einen mobilen MP3-Player, 41 % verfügen über eine Digitalkamera. Tendenz in beiden Bereichen: stark steigend. (Quelle: Toshiba Europe GmbH (Storage Device Division)/GST)