Farblaser druckt 35 Seiten pro Minute

Konica Minolta Bizhub C31P
Konica Minolta Bizhub C31P

Konica Minolta stellt mit dem Bizhub C31P den Nachfolger des Bizhub C30P vor, der noch mehr Leistung und zusätzlichen Funktionen bieten soll. Den Farblaserdrucker sollen schnellere Farbausgabegeschwindigkeit, hohe Produktivität sowie detailgetreue und hochwertige Ausdrucke auszeichnen. Er eignet sich laut Konica Minolta optimal für Arbeitsgruppen und Abteilungen, die ein mittleres Druckvolumen haben und häufig Farbdruck einsetzen.

Der Bizhub C31P erreicht eine Druckgeschwindigkeit von 35 Seiten pro Minute (ppm) in Farbe und Schwarzweiß und integriert ein gut ablesbares, klar strukturiertes Display. Der Farblaserdrucker unterstützt die wichtigsten Druckersprachen (PostScript 3, PCL 6), Betriebssysteme und Büroanwendungen.

Vorinstallierte und leicht auszutauschende Verbrauchsmaterialien sowie die kostenlos mitgelieferten PageScope-Administrationstools zur Überwachung von Papier und Toner-Stand sollen eine hohe Benutzerfreundlichkeit garantieren. Mit dem PageScope Data Administrator können eines oder mehrerer Systeme mit den dazugehörigen Kostenstellen und Benutzerdaten zentral verwaltet werden.

Durch die hohe Druckqualität dank Simitri-HD-Polymerisationstoner, einer Druckauflösung von bis zu 600 x 600 dpi bei 4 Bit Farbtiefe sowie der PhotoART-9600-Contone-Technologie soll der Bizhub C31P ideal für grafikintensive Druckumgebungen wie beispielsweise Werbe- oder Designagenturen geeignet sein.

Die 600 Seiten fassende Mehrzweckpapierzufuhr unterstützt Formate von A6 über A4 bis hin zu Bannern von 1,2 Meter Länge und eine umfangreiche Anzahl an unterschiedlichen Druckmedien bis zu 210 g/m² schwerem Papier. Für Office-Umgebungen, die hohe Druckvolumen benötigen, lässt sich der Bizhub C31P um zwei weitere 500-Blatt-Papierkassetten ergänzen. Mit der optionalen Duplexeinheit können Anwender zudem beidseitig drucken. Der optionale Heft-Finisher mit zwei Ablagemöglichkeiten soll Dokumente wie Präsentationen oder Verträge komfortabel heften und sortieren.

Wenn es schnell gehen soll, kann der Anwender direkt vom USB-Stick drucken. Der USB-Direktdruck wird für XPS-, PDF-, TIFF- und JPEG-Formate unterstützt. Der Bizhub C31P ist mit der neuesten Emperon-Controller-Technologie, einem 867 MHz schnellen Prozessor und einem 256 MByte fassenden Arbeitsspeicher bestückt, so dass selbst anspruchsvolle Druckaufträge schnell und zuverlässig erledigt werden.

Der Emperon-Controller sorgt dagegen für Sicherheit beim Drucken. Möchten Anwender ihre Druckdaten vertraulich behandeln und sicherstellen, dass nur ihnen der Zugang zu den gedruckten Dokumenten gewährt wird, können sie ein alphanumerisches Passwort festlegen. Erst nach Eingabe dieses Kennwortes am Bedienerpanel erfolgt dann der Ausdruck. (Quelle: Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH/GST)