KVM-Switches erlauben duale Bedienung

Minicom Dual-User-KVM-Switches
Minicom Dual-User-KVM-Switches

Minicom Advanced Systems kündigt mit dem Smart 216 und dem Smart 232 zwei neue Dual-User-KVM-Switches für den Einsatz in Serverräumen und Datenzentren an. Mit den neuen Produkten können zwei IT-Administratoren bis zu 16 oder 32 Server mit PS/2- und USB-Plattformen betreiben.

Die Tastatur- und Mausbedienung per USB soll hohe Kompatibilität und einfache Installation gewährleisten. Außerdem sollen die Geräte eine nahtlose Kontrolle der Server-Netzstromversorgung über Minicoms Serial Remote Power Switch (RPS) bieten.

Der Smart 216 und der Smart 232 sollen laut Hersteller Minicoms Position im KVM-Markt stärken, da sie im Gegensatz zur Single-User-Produktlinie (Smart 108, Smart 116) sortimentsergänzend nun auch Dual-User-Zugriff bieten.

Der Smart 216 und der Smart 232 sind 1U hoch. Beide Geräte sind somit in standardisierten Racks verbaubar und sparen knappen Raum in ausgelasteten Serverräumen. Die Switches verfügen über Minicoms KVM-über-CAT5-Technologie, die den jeweiligen Switch direkt mit jedem einzelnen Rechner im Serverraum verbindet. Die Geräte sollen so bei der Beseitigung von Kabelsalat helfen und die Distanz zwischen Server und Switch auf bis zu 30 m verlängern.

Minicom bietet außerdem eine Reihe von KVM-Produkten für den Remote-Zugriff an, die sich sowohl für Einzel- (Smart 116 IP) als auf Dual-User-Nutzung (Smart 216 IP, Smart 232 IP) eignen. (Quelle: Minicom Advanced Systems GmbH/GST)