Russen zapfen nationale Reservefonds an

Blitznews
Blitzmeldung

Mit einer knappen halben Billion Rubel (knapp 13 Milliarden Euro) aus dem nationalen Reservefonds will die russische Regierung offensichtlich einheimische Banken unterstützen. Das habe laut RIA Nowosti heute Finanzminister Alexej Kudrin in Moskau mitgeteilt. Kudrin setze dabei auf ein Pyramidensystem zur Verteilung. So soll der gesamte Betrag zuerst an die Wneschekonombank (WEB, Bank für Außenwirtschaft) gehen, die anschließend ihrerseits Kredite an andere notleidende Banken in Russland vergeben soll. (ml)