Software automatisiert Drucker-Administration

Thinprint .print Management Center
Thinprint .print Management Center

Thinprints .print Management Center widmet sich der vereinfachten Konfiguration und Verwaltung großer Druckerlandschaften, die normalerweise mit enormem Aufwand händisch eingerichtet und verwaltet werden müssen. Die Lösung soll die Administration der Druckserver automatisieren und eine manuelle Einrichtung überflüssig machen. Selbst weitgehende Änderungen in der Infrastruktur sollen dank der datenbankgestützten graphischen Darstellung mit wenigen Mausklicks erledigt sein.

Die Software ist eine Ergänzung der Druckmanagementlösung ThinPrint .print und soll Administratoren mit einem Mausklick einen Überblick über alle Drucker verschaffen, die in Zentrale und Außenstellen installiert sind. Die erforderlichen Druckerobjekte und Ports werden auf den zentralen Druckservern automatisiert angelegt. Ändert sich etwas in der Druckerlandschaft, erfährt dies der Administrator automatisch durch farbige Icons in seiner Benutzeroberfläche.

Der Administrator kann zentral konfigurieren, welche Bandbreite für die Druckdaten zur Verfügung steht, auf wie viele Ports sie verteilt wird und ob die Daten SSL-verschlüsselt übertragen werden. Besonders komfortabel sei Konfiguration des Drucker-Virtualisierungs-Layers, der ein treiberfreies Drucken von Windows-Terminal-Servern respektive virtuellen oder realen Desktops zu Thin Clients, Thinprint-Gateways oder Netzwerkdruckern ermöglicht. Die Konfiguration kann zunächst testweise vorgenommen werden. Ist der Admin mit den Ergebnissen zufrieden, startet er per Knopfdruck den Echtbetrieb.

Das .print Management Center kann sowohl in klassischen Netzwerken als auch in Umgebungen, die auf moderne Virtualisierungstechnologien oder Server-based Computing setzen, eingesetzt werden. Die Lösung ist ab sofort weltweit erhältlich. Eine kostenlose Demoversion der Software ist ebenfalls verfügbar. (Quelle: Thinprint GmbH/GST)