Ultraportable läuft 8 Stunden auf Akkustrom

Toshiba Portégé A600
Toshiba Portégé A600

Toshibas Computer Systems Division hat den mit 12,1 Zoll Displaydiagonale ultraportablen Portégé A600 vorgestellt. Er wiegt nur 1,46 kg und wurde laut Toshiba für mobile Business-Anwender entwickelt, die ein Notebook mit hoher Funktionalität und Mobilität benötigen. Der Portégé A600 basiert auf dem Konzept und der Technologie des Portégé R600 und soll mit seinem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis eine größere Zielgruppe mobiler Endanwender ansprechen.

„Mit dem Portégé A600 bringt Toshiba Ultra-Portabiltität in das Midrange-Produktsegment und damit in die größte Zielgruppe unserer Industrie“, meint Thomas Teckentrup, General Manager der Toshiba Computer Systems Division Europa.

Der Portégé arbeitet mit der neuesten Intel-Centrino-2-Prozessortechnologie und beherbergt bis zu 5 GByte Arbeitsspeicher. Trotz der kleinen Abmessungen integriert er zudem einen DVD-Brenner. Sein Akku soll Betriebszeiten von bis zu acht Stunden realisieren, so dass mobile Professionals das Ultraportable-Notebook einen ganzen Arbeitstag ohne erneute Ladung nutzen können.

Toshiba Portégé A600
Toshiba Portégé A600

Ein integriertes WWAN/3G-Breitband-Modul mit Übertragungsraten von bis zu 7,2 MBit/s, WLAN und Bluetooth 2.1 + EDR sollen jederzeit und überall Verbindungen in Datennetze eröffnen. Zusätzlich bietet der Portégé A600 Anschlussmöglichkeiten wie die USB-2.0-eSATA-Combo-Schnittstelle mit Sleep-&-Charge-Funktion, ExpressCard-Reader, SD-Card-Slot und – optional – an einen Slim Port Replicator III.

Die Festplatte des Portégé A600 soll dank eines 3D-Bewegungssensors gut gegen Erschütterungen geschützt sein. Neueste EasyGuard-Features wie Multilevel-Passwortschutz oder das Easy-Logon durch die User-Identifizierung per Fingerabdruck sollen die Sicherheit und den Bedienungskomfort verbessern.

Der A600 soll RoHS-konform und durch die sparsame Verwendung von Blei, Quecksilber und anderen gefährlichen Substanzen umweltschonend sein. Die LED-Hintergrundbeleuchtung seines Displays und die neueste Prozessortechnologie sollen den Energieverbrauch zudem möglichst minimieren.

Der Toshiba Portégé A600 soll ab Anfang November für 1699 Euro (inkl. MwSt.) im deutschen Markt erhältlich sein. (Quelle: Toshiba Europe GmbH, Computer Systems Division/GST)