Umsatz im Gastgewerbe um 1,9 Prozent gesunken

Im August setzte das Gastgewerbe um nominal 0,8% mehr um als vor einem Jahr. Real bedeutet das aber einen Rückgang um 1,9%. Im Vergleich zum Vormonat Juli lag der Umsatz kalender- und saisonbereinigt nominal 0,8% und real 0,6% höher. Betrachtet man den gesamten Zeitraum von Januar bis August 2008, setzte das Gastgewerbe nominal 0,9% mehr und real 1,6% weniger um als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Im Vergleich mit dem August 2007 erzielten das Gaststättengewerbe (nominal +1,3%, real -1,0%) und das Beherbergungsgewerbe (nominal +0,3%, real -2,8%) im August 2008 nominal höhere, real aber niedrigere Umsätze als im Vorjahresmonat. Bei den Kantinen und Caterern wurde nominal und real weniger umgesetzt (nominal -0,6%, real -3,2%). (Statistisches Bundesamt/ml) ENGLISH