Winzige portable Festplatte passt in die Hemdtasche

Buffalo Nanostation
Buffalo Nanostation

Mit der Nanostation (HD-PTU2) präsentiert der japanische Netzwerk- und Speicherspezialist Buffalo Technology einen schicken und leichten mobilen Speicher. Er soll inklusive seiner 1,8-Zoll-Festplatte mit 60 GByte Fassungsvermögen mit 8 × 5 × 0,5 cm nur so groß wie eine Kreditkarte und leichter als 60 g sein.

Der stoßfeste Speicher verfügt über Buffalos Turbo-USB-Technologie für beschleunigten Datentransfer und bringt die Memeo-Autobackup- und die Secure-Lock-Mobile-Software mit. Erstere schützt gespeicherte Daten durch Backups vor Verlusten, Letztere sichert die Daten per Verschlüsselung vor digitalen Langfingern.

Der Anschluss an den Rechner erfolgt über ein integriertes Flachband-USB-Kabel, das sich bei Bedarf herausschieben lässt. Die mobilen und ohne Installation auf jedem beliebigen Rechner sofort von der Festplatte aus einsetzbaren Versionen des Webbrowsers Firefox und des Mail-Programms Thunderbird sind laut Buffalo bereits auf der Festplatte abgelegt.

Parallel stellt Buffalo die weißen Modelle seiner Ministation-Reihe vor. Auch sie verfügen über Turbo-USB, Memeo-Autobackup- und Secure-Lock-Ware-Software, sind aber wie ihre schwarzen Ministation-Geschwister größer als der Winzling Nanostation.

Buffalos Nanostation (HD-PTU2, 60 GByte) soll ab sofort für 85,99 Euro (inkl. MwSt.) erhältlich sein. Die weißen Modelle der Ministation-Reihe sollen ebenfalls ab sofort zu Preisen von 72,99 Euro (HD-PF160U2, 160 GByte), 85,99 Euro (HD-PF250U2, 250 GByte), 97,99 Euro (HD-PF320U2, 320 GByte) und 149,99 Euro (HD-PF500U2, 500 GByte) verfügbar sein. Alle Buffalo-Produkte werden mit 24 Monaten Garantie ausgeliefert. (Quelle: Buffalo Technology Germany/GST)