Einzugscanner scannen bis zu 40 Seiten pro Minute

Epson GT-S80
Epson GT-S80

Epson stellt mit den Modellenreihen GT-S50 und GT-S80 zwei neue Einzugscannern zur schnellen Erfassung und Archivierung von Dokumenten an. Das Topmodell GT-S80 scannt bis zu 40 Seiten oder 80 Bildern pro Minute, der der GT-S50 schafft bis zu 25 Seiten oder 50 Bildern pro Minute. Die Geräte verfügen über eine USB-2.0-Schnittstelle und sollen sich mit vollem Twain-, WIA- und ISIS-Treiber-Support leicht in bestehende Dokumenten-Management-Systeme einbinden lassen.

Alle Geräte verfügen über eine Dual-CCD-Scanauflösung von 600 dpi, einen Dokumenteneinzug mit bis zu 75 Seiten Kapazität sowie ein zweizeiliges LC-Display zur schnellen Erfassung des Status eines Scans und sollen sich einfach und intuitiv bedienen lassen. Personalausweise, Visiten- und Prägekarten können ebenfalls gescannt und an eine Datenbank wie Outlook Kontakte übermittelt werden. Häufig wiederkehrende Funktionen sind über frei programmierbare Tasten auf Knopfdruck abrufbar.

Die GT-S80-Serie verfügt über einen Ultraschallsensor, der selbst bei schneller Geschwindigkeit den Einzug von zwei Blatt erkennen, verhindern und damit Papierstaus eliminieren soll. Die Geräte sollen Vorlagengröße und -farbe automatisch erfassen und in Verbindung mit der automatischen Speicherung der gescannten Dokumente in einzelne Dateien Arbeitszeit sparen können. Mit ihren Ready-Scan-LED-Lampen sollen die Geräte direkt nach der Aktivierung – auch aus dem Stand-by-Modus – sofort betriebsbereit sein und außerdem keine giftigen Substanzen wie Quecksilber enthalten.

Beiden Geräten liegt der Epson Event Manager bei, der zahlreiche Arbeitsschritte zusammenfassen und gescannte Dokumente verwalten kann. Diese Software ermöglicht den direkten Versand eines gescannten Dokumentes an eine E-Mail-Adresse, einen Drucker oder eine Dokument-Management-Anwendung. Aus gescannten Dokumenten können zudem geschützte und durchsuchbare PDF-Dateien erzeugt werden. Die Software Presto PageManager 8 – beim GT-S80 in der Pro-Version beiliegend – soll ein leistungsstarkes System zur Archivierung gescannter Dokumenten bieten. Abbyy’s Fine Reader Sprint Plus zur Umwandlung von eingescannten Vorlagen in bearbeitbare Textdokumente soll ebenfalls im Lieferumfang enthalten sein.

„Epson besitzt traditionell großes Know-How beim Bau von Scannern und setzte bereits häufig Meilensteine“, so Christoph Lubinus, Leiter Marketing Business Produkte. „Die A4-Einzelblattscanner GT-S50 und GT-S80 führen diesen Weg fort und erfüllen selbst hohe Anforderungen von Business-Usern an anwenderfreundliche, robuste und schnelle Scanner.“

Beide Modellserien sind auch mit Netzwerkanschluss – dann mit „N“ im Produktnamen – verfügbar und sollen ab Dezember 2008 im Fachhandel erhältlich sein. Die Preise (zzgl. MwSt.) liegen bei 549 Euro (GT50), 626 Euro (GT-S50N), 878 Euro (GT-S80) und 956 Euro (GT-S80N). (Quelle: Epson/GST)