Im- und Exporte im Oktober geringer als im September

Zahlen des Statistischen Bundesamts
Zahlen des Statistischen Bundesamts

Im Oktober dieses Jahres exportierte die deutsche Wirtschaft Waren im Wert von 89,7 Milliarden Euro. Der Wert der im gleichen Monat importierten Waren lag bei 73,4 Milliarden Euro. Gegenüber dem Oktober des vergangenen Jahres stiegen die Exporte damit um 1,4%. Die Importe legten noch stärker um 5,4% zu. Im Vergleich mit dem Vormonat September jedoch sanken kalender- und saisonbereinigt sowohl die Exporte (-0,5%) als auch die Importe (-3,5%). Das ergaben vorläufige Berechnungen des Statistischen Bundesamts.

Die Außenhandelsbilanz schloss im Oktober 2008 mit einem Überschuss von 16,4 Milliarden Euro ab. Im Oktober 2007 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz 18,9 Milliarden Euro betragen. Kalender- und saisonbereinigt lag im Oktober 2008 der Außenhandelsbilanzüberschuss bei 15,8 Milliarden Euro.

Zusammen mit den Salden für Dienstleistungen (-2,2 Milliarden Euro), Erwerbs- und Vermögenseinkommen (+5,3 Milliarden Euro), laufende Übertragungen (-3,7 Milliarden Euro) sowie Ergänzungen zum Außenhandel (-0,8 Milliarden Euro) schloss – nach vorläufigen Berechnungen der Deutschen Bundesbank – die Leistungsbilanz im Oktober 2008 mit einem Überschuss von 15,0 Milliarden Euro ab. Im Oktober 2007 hatte die deutsche Leistungsbilanz einen Aktivsaldo von 15,2 Milliarden Euro ausgewiesen.

(Statistisches Bundesamt/ml)