Skript erweitert Googles Webseiten-Analyse

Webalytics
Webalytics

Der Google Analytics Authorized Consultant (GAAC) webalytics bietet ein Skript zur intelligenten Funktionserweiterung für Google Analytics und die Urchin-Produkte an. TrackEDM unterstützt Portal-Betreiber beim quantifizierten Tracking von Outbound-Links, Bannern und E-Mail-Kontakten. Das Akronym EDM im Namen des Skripts steht für „Externe, Downloads & Mailto-Links“. Das Skript will eine längst überfällige Bereicherung in der professionellen Analyse produktiver Unternehmenswebseiten bieten.

TrackEDM ist ein intelligentes Java-Skript, mit dem laut Webalytics eine Lücke in der Google-Analytics-Analyse von Webseiten geschlossen wird. Es soll Auswertungsmöglichkeiten für Klicks auf externe Links – so genannte Outbound-Links – sowie für E-Mail- und Download-Links einer Webseite bieten. Wer solche Klicks abzurechnen hat, kann mit TrackEDM alle Klicks quantifizieren und Rechnungen genau belegen.

Beim Einsatz von Urchin-Software in der Version 6 sollen Anwender so zusätzlich zu den bereits bestehenden Download-Auswertungen Daten zur Nutzung externer oder E-Mail-Links erheben können.

Das Skript soll modular gehalten sein und erkennt neben der eigenen Webseite automatisch, ob als Tracking-Code ein Urchin- oder ein Google-Analytics-Javascript eingesetzt wird. Mit ihm können zusätzliche Webseiten definiert werden, die als „lokale“ Webseite behandelt werden sollen. Zusätzlich können einzelne Webseiten als Ausnahmen definiert werden. Das Ein- oder Ausschalten des Trackings von Downloads oder von E-Mail-Links ist ebenso möglich wie die freie Definition der als Download geltenden Dateiendungen oder der Ausschluss einzelner E-Mail-Adressen.

Das Skript ist mitsamt einem ausführlichen Dokument für technisch versierte Administratoren, Webentwickler, Analysten und Programmierer ab sofort für 49 Euro (zzgl. MwSt.) bei Webalytics verfügbar. (Quelle: Codes / Webalytics e.K./GST)