US-Leitzins schlägt am Boden auf

US-Leitzins
US-Leitzins

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) senkte am Dienstag den Leitzins für den US-Dollar-Raum von 1,00% auf ein Band von 0,00% bis 0,25% um die Auswirkungen der Wirtschaftskrise zu mildern. Faktisch liegt der US-Leitzins damit bei Null, einem Wert, der zuletzt in den frühen siebziger Jahren verzeichnet wurde. Schon vor der Senkung hatten Wirtschaftsexperten mit einer derartigen Maßnahme gerechnet.

Eine große Wirkung werde deshalb von dieser Maßnahme kaum ausgehen, glauben viele Analysten. Für erheblich wichtiger halten die meisten Wirtschaftsexperten Rettungspakete, die neues Geld in die Wirtschaft pumpen. Für heute Nachmittag werden weitergehende Maßnahmen oder zumindest Ankündigungen erwartet.

Auch die Saudis (Saudi Arabian Monetary Agency) senkten gestern ihren Leitzins für den Währungsraum des Saudi-Arabischen Riyal um 50 Basispunkte auf 2,50%.

(Fed/SAMA/ml)