Auftakt zum Wahl-Special Hessen

Heute wird in Hessen zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres  ein Landtag gewählt, nachdem das Wahlergebnis vom Januar 2008 derart knapp ausgefallen war, dass die Ministerpräsidenten-Kandidatin Andrea Ypsilanti (SPD) nur mit der Duldung der PDS-Nachfolgepartei Die Linke eine Mehrheit bekommen hätte – eine Strategie, mit der nicht alle SPD-Abgeordnete einverstanden waren. Heute nun soll eine vorgezogene weitere Wahl ein eindeutiges Ergebnis erbringen. Meinungsforscher sagen eine Mehrheit für eine CDU-FDP-Koalition voraus.

Anzeige
© just 4 business

Aufgefordert zur Wahl sind rund 4,4 Millionen der etwas über 6 Millionen Einwohner des Bundeslands. Die wirtschaftlichen Daten des Landes können sich nach Jahren der CDU-Alleinregierung sehen lassen. Die Arbeitslosigkeit ist mit 6,2% relativ gering.

Zur Wahl stehen heute unter anderem folgende Parteien mit ihren potentiellen Ministerpräsidentenanwärtern bzw. Stellvertretern bei Koalitionen:

664

In der Tabelle nicht enthalten sind Parteien, die bei der Landtagswahl 2008 weniger als 5% der Wählerstimmen erhielten bzw. nicht kandidierten (Die Republikaner, Freie Wähler Hessen, NPD, Piratenpartei Deutschland, Bürgerrechtsbewegung Solidarität). (ml)