CRM-Software bringt Ordnung ins Kunden-Chaos

CRM-Plus 2009
CRM-Plus 2009

CRM-Plus 2009 stellt eine professionelle CRM-Software (Customer Relationship Management, Kundenbeziehungsmanagement) für den Mittelstand dar und versteht sich als Kombination aus Adressverwaltung, Kontaktmanagement, Terminplaner, Aufgabenverwaltung, Dokumentenarchiv, Wissensdatenbank und statistischer Datenanalyse. Ein Wiedervorlagenmanagement, eine Vertriebsunterstützung und Kommunikationsmittel für Schriftverkehr, E-Mail, Fax und Telefon sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

CRM-Plus von JB Software wird bereits seit 2004 stetig weiterentwickelt.Die Software soll sich ohne aufwändige Schulungen sofort einsetzen lassen und der Support durch den Hersteller ist kostenlos. Das Programm hat keine speziellen Hard- oder Softwareanforderungen, unterstützt aber Microsofts SQL-Server. Somit soll selbst bei mehreren hundert Arbeitsplätzen eine hohe Zuverlässigkeit und konstante Performance gewährleistet sein.

CRM-Plus 2009 arbeitet nahtlos mit Microsoft Office zusammen. Über Outlook ausgetauschte E-Mails werden automatisch archiviert und den entsprechenden Kontakten zugeordnet. Für den Datenaustausch steht neben Im- und -Export-Assistenten auch die direkte Datenübergabe an Excel und Word zur Verfügung. Außerdem können in CRM-Plus 2009 erstellte Termine, Aufgaben und Kontakte an Outlook übertragen werden. CRM-Plus 2009 unterstützt die Erstellung von Serienbriefen in Word und ordnet betroffenen Kontakten auf Wunsch einen Aktionsvermerk zu.

Benutzer können neben der Kontaktsuche, der E-Mail-Suche und der Notiz-/Memosuche auch umfassende Suchanfragen in menschlich formulierten Fragesätzen zusammenstellen und auf diese Weise sehr komplexe Recherchen nach Kontakten mit entsprechenden Gemeinsamkeiten auslösen. Für die Suchfunktionen steht auch eine Ähnlichkeitssuche zur Verfügung. Somit kann ebenfalls nach ähnlich klingenden Personennamen, Straßen, Orten und Firmenbezeichnungen recherchiert werden.

Das Programm kann jederzeit erheben, wie viele Kontakte über eine E-Mail-Adresse, eine Faxnummer oder eine mobile Rufnummer verfügen. Auf diese Weise lassen sich Serienbriefe, Faxaktionen oder ein SMS-News-Versand besser planen. Zu CRM-Plus 2009 gehört eine eigene Wissensdatenbank, deren Aufbau sich frei strukturieren lässt. So sollen sich Gesprächsnotizen und Memos kontaktbezogen oder übergreifend mit Fotos hinterlegen lassen. Ein integrierter Berichtsdesigner ermöglicht die Erstellung von eigenen Berichten und Anschreiben. So lassen sich beispielsweise auch Angebotsmuster im eigenen Firmen-Layout erstellen und als Vorlage hinterlegen.

CRM-Plus 2009 bietet eine erheblich überarbeitete und modernisierte Oberfläche. Die Performance wurde erhöht, so dass Arbeitsabläufe und Recherchen schneller durchgeführt werden. Für eine automatische Erkennung und Zuordnung eingehender Anrufe nutzt das Programm die TAPI-Schnittstelle. Auch der Anrufmonitor wurde überarbeitet, sodass dieser noch mehr Informationen zu eingehenden Anrufen anzeigen kann. Auch eine Kommunikation über Skype ist für CRM-Plus 2009 kein Problem. In den Kontakten gibt es zeitgemäße neue Optionsfelder für „Zahlungsmoral“, „Lieferart“, „Zahlungsart“ und „genehmigte Werbung“. Wer möchte, kann Papier-Dokumente digitalisieren und dabei direkt in das Dokumentenarchivsystem einscannen.

Sowohl für die Personal Edition (Einzelplatzversion, 149 Euro) als auch für die Small Business Edition (Serverlizenz mit 2 Client-Lizenzen im Netzwerk, max. 8 Arbeitsplätze, 840 Euro) von CRM-Plus 2009 stehen auf der Homepage kostenlose 30-Tage-Testversionen zum Download bereit. Die Professional Edition (995 Euro für 2 Client-Lizenzen) ist für mehrere hundert Arbeitsplätze ausgelegt und kann entsprechend erweitert werden. (Quelle: JB Software/GST)