Software soll Papier und Toner sparen

Abelssoft Cleverprint 2009 Pro
Abelssoft Cleverprint 2009 Pro

Tinte und Toner gehören zu den teuersten Verbrauchsmaterialien auf der ganzen Welt. Cleverprint 2009 Pro von Abelssoft soll zum sparsamen Umgang mit diesen Ressourcen beitragen. Das Tool druckt bei Bedarf gleich mehrere Seiten auf ein Blatt Papier und soll Fehldrucke dank der automatischen Druckvorschau vermeiden helfen. Das Tool druckt Wasserzeichen und Briefköpfe mit aufs Papier, falls dies gewünscht wird. Alternativ können Druckaufträge in eine Bild- (JPG, PNG) oder PDF-Datei umgeleitet oder zur späteren Verwendung gespeichert werden.

Beim Ausdruck von Texten, Tabellen und Bildern aller Art schaltet sich das Programm automatisch ein und präsentiert zunächst eine übersichtliche Druckvorschau. Viele Vorab-Ausdrucke können auf diese Weise entfallen, was viel Papier einspart. Es können aber auch einzelne Seiten von der Druckausgabe ausgenommen werden, wenn sie beispielsweise leer oder unwichtig sind. Wer möchte, kann die Seiten auch so verkleinern, dass zwei, vier oder acht Seiten auf ein Blatt Papier passen.

Dr. Sven Abels von der Abelssoft GmbH: „Insbesondere der verkleinerte Ausdruck spart viel Papier und erlaubt das Korrekturlesen ebenso gut wie bei der Verwendung eines 1:1-Ausdrucks. Allein durch das eingesparte Papier macht sich die Anschaffung von Cleverprint 2009 Pro sehr schnell bezahlt.“

Die Software verwaltet Wasserzeichen und Briefpapier-Logos, die beim Ausdruck nach Bedarf in die Ausgabe eingefügt werden können. Diese Funktion garantiert einen professionellen Ausdruck und macht das mühselige manuelle Einbinden von Firmenlogos, Anschriften, Wasserzeichen und Bildern von Hand überflüssig. Mehrere Druckaufträge lassen sich in ihrer Reihenfolge sortieren, sodass die wichtigsten zuerst gedruckt werden. Außerdem lassen sich die Druckaufträge von mehreren Programmen zusammenfassen und können so beispielsweise gemeinsam auf einer Seite gedruckt werden.

Cleverprint 2009 Pro kostet 39,90 Euro und steht ab sofort auf der Abelssoft-Webseite zum Kauf bereit. Das Programm arbeitet unter Windows XP und Vista und richtet hier einen virtuellen Druckertreiber ein. Eine kostenlose Testversion (20,3 MByte) ist ebenfalls verfügbar. (Quelle: Abelssoft GmbH/GST)