Voraussichtlich wenig Impulse für den Konsum

Die Textilbranche ist skeptisch, ob das Konjunkturpaket II den Konsum tatsächlich ankurbeln wird. Anlass sind Umfrageergebnisse des TW-Kundenmonitors der Fachzeitschrift TextilWirtschaft. So bezweifeln laut Studie 87% der Bundesbürger, dass sie durch das Maßnahmenpaket der Bundesregierung mehr Geld zur Verfügung haben werden. Nur 4% der Befragten wollen ihre Ausgaben aufgrund des Pakets erhöhen, darunter einige Konsumenten, die trotz Skepsis die Wirtschaft ankurbeln wollen. Dabei sollte doch das Konjunkturpaket II eine Geldspritze sein, um den privaten Konsum anzutreiben.

Anzeige
© just 4 business

Allein drei von fünf Bürger wollen ihr Konsumverhalten so oder so nicht verändern. Sie sagen, die Krise habe auf ihr Konsumverhalten keinen Einfluss. Die Frage nach dem Einfluss zeigte übrigens, dass die Jungen krisenresistenter sind als die Älteren. So sagen 64% der bis 29-Jährigen, dass ihr Kaufverhalten durch die Krise nicht beeinflusst wird. Bei den Älteren sind es 56% (30 bis 49 Jahre) bzw. 57% (50 Jahre und älter).

Was das Ausgabeverhalten angeht, zeigt sich, dass Gutverdiener eher glauben, dass sie vom Konjunkturpaket II profitieren werden als finanziell weniger gut gestellte Personen.

Die Daten stammen aus dem TW-Kundenmonitor – einer repräsentativen Blitzumfrage der GfK Textilmarktforschung. An der Umfrage nahmen mehr als 7000 Männern und Frauen teil.

(ots/ml)