2008 im Baugewerbe 4,4 Prozent Auftragsrückgang

Zahlen des Statistischen Bundesamts
Zahlen des Statistischen Bundesamts

Das Bauhauptgewerbe musste im vergangenen Jahr gegenüber 2007 preisbereinigt einen Auftragsrückgang um 4,4% verkraften. Die Hauptlast trug dabei der Tiefbau mit einem Schwund um 6,9%, während der Hochbau nur 1,9% verlor. Allein im Dezember 2008 sind die Auftragseingänge gegenüber dem Dezember 2007 preisbereinigt um 11,8% zurückgegangen. Dabei nahm im Dezember die Baunachfrage im Hochbau um 9,0% und im Tiefbau um 14,9% ab. Das meldete heute das Statistische Bundesamt.Als Folge des Auftragsrückgang ging im Jahresdurchschnitt zwischen 2007 und 2008 die Zahl der Arbeitsplätze um rund 8000 auf 705.000 zurück (-1,2%). Der Gesamtumsatz belief sich im Jahr 2008 auf rund 86,8 Milliarden Euro (+6,0%).

Im Dezember 2008 lag die Zahl der Beschäftigten mit 697 000 um 1,6% unter dem Niveau vom Dezember 2007. Der Gesamtumsatz war im Dezember 2008 mit 8,1 Milliarden Euro 2,7% höher als im Vorjahresmonat.

(Statistisches Bundesamt/ml) ENGLISH