Neuer Thermobondrucker arbeitet mit Niederspannung

Citizen CT-S281
Citizen CT-S281

Citizen Systems Europe stellt auf der EuroCIS (Halle 14/A25) den neuen Thermobondrucker CT-S281 vor und rundet damit seine Modellpalette im Bereich der POS-Drucker nach unten ab. Der CT-S281 ist das erste Niederspannungsmodell von Citizen, das über einen Autocutter verfügt und zweidimensionale Barcodes drucken kann. Der Drucker ist besonders klein und leicht und kann auch auf beengten Kassenarbeitsplätzen problemlos platziert werden. Zudem garantiere die Niederspannung sichere und einfache Bedienung.

Bei dem neuen Drucker sollen Bedienerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit deutlich verbessert worden sein. So muss der Kassiervorgang beispielsweise für einen Rollenwechsel nur einen Moment unterbrochen werden. Mit einer seriellen oder einer USB-Schnittstelle soll sich der CT-S281 leicht in vorhandene Anwendungen einbinden lassen. Er druckt wie sein Vorgängermodell mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 mm pro Sekunde. Die Druckgeschwindigkeit von Grafiken soll dagegen deutlich beschleunigt worden sein. Bei der Medienauswahl bietet der CT-S281 eine größere Auswahl als frühere Modelle, da er bei einer Druckbreite von 58 mm Papier mit einer Stärke von 60 bis 100 μm verarbeiten kann.

Der CT-S281 wurde mit Citizens neuem Druckwerk MLT-4280 ausgestattet. Dank eines verzinkten Druckgussrahmens soll der Drucker über hervorragende Stabilität (Stoßfestigkeit) verfügen, ist antielektrostatisch und weist nur eine geringe Wärmeabgabe auf. Damit sollen wesentliche Ursachen für mindere Druckqualität und Fehldrucke erfolgreich reduziert worden sein. Der in Weiß und Dunkelgrau erhältliche Drucker kann freistehend aufgestellt oder hängend an der Wand montiert werden. (Quelle: Citizen Systems Europe GmbH/GST)