Canon stellt monochrome Produktionssysteme vor

13-canon-imagepress-11xx

Canon ergänzt das Sortiment seiner Imagepress-Produktionssysteme um drei neue S/W-Modelle für mittelgroße Druckvolumen. Die neuen Modelle Imagepress 1135, Imagepress 1125 und Imagepress 1110 basieren auf der technologischen Plattform der Imagepress-C7000VP-Serie und sollen hinsichtlich Qualität, Vielseitigkeit und Produktivität neue Maßstäbe setzen.

Die neuen Imagepress-Modelle adressieren mit Druckgeschwindigkeiten von 135, 125 und 110 A4-Seiten pro Minute Hausdruckereien, Copy-Shops oder Druckdienstleister, die ihr Portfolio um den margenstarken Digitaldruck ergänzen wollen. Hohe Grammaturen bremsen sie kaum: Sie sollen unbeschichtete Papiere mit einem Gewicht von 52 bis maximal 300 g/m² mit voller Geschwindigkeit bedrucken können. Mit einer Druckauflösung von 1.200 dpi und 256 Graustufen sollen die neuen Drucksysteme eine besonders hohe Druckqualität mit einer herausragender Text- und Bildwiedergabe auf einer Vielzahl von Druckmedien erzielen.

Canon bietet Kunden bei den neuen Imagepress-Modellen die Wahl zwischen individuell zugeschnittenen Systemen und einer Compact-Version. Für die Anbindung an einen Druckserver kann zwischen zwei unterschiedlichen Imagepress-Servern gewählt werden.

Mark Kreß, Marketing Manager Canon Deutschland: „Mit umfangreichen Ein- und Ausgabekapazitäten stellen die Systeme eine kontinuierliche Produktion sicher. Für die besonders einfache Übermittlung und Steuerung von Druckaufträgen lassen sich die Imagepress Systeme in die neue Software-Suite Helix Production Workflow integrieren.“

Das Einstiegsmodell Imagepress 1110 Compact adressiert Kunden mit limitiertem Budget. Im Unterschied zu den individuell zugeschnittenen Modellen verfügt sie über nur eine Papierzufuhr und weniger nachträgliche Ausbaumöglichkeiten.

Das Top-Modell Imagepress 1135 ist auf ein Druckvolumen von drei Millionen Seiten Spitzenvolumen pro Monat ausgelegt. Sie bieten einen Papiervorrat von maximal 14.000 Blatt, der in bis zu drei optionalen Papiermagazinen mit jeweils drei Papierquellen vorgehalten werden kann. Außerdem lassen sich zwei Stapelablagen mit einer Kapazität von jeweils 10.000 Blatt DIN A4 installieren. Insgesamt soll sich mit dem System eine ununterbrochene Produktionszeit von mehr als 1,5 Stunden realisieren lassen.

Canons neue Imagepress-Systeme verfügen über einen luftunterstützten Papiereinzugmechanismus, der in seiner Funktionsweise der Papierzuführung bei Offset-Druckmaschinen ähnelt. Anstatt mit Rollen wird das oberste Blatt durch einen Luftstrom angehoben. So soll auch bei hohen Druckgeschwindigkeiten eine verlässliche Zuführung des Papiers sichergestellt sein.

Die Registerhaltigkeit wird während der Druckausgabe automatisch justiert, so dass auch im Dauerbetrieb bei hohen Ausgabegeschwindigkeiten konsistente Druckergebnisse erzielt werden. Mit einer Abweichung von nur +/- 0,5mm sollen die neuen Imagepress-Modelle bei den Produktionssystemen für mittlere Volumen hinsichtlich der Präzision an der Spitze liegen.

Canon bietet für die neuen Modelle eine breite Palette an Finishing-Optionen, die eine zuverlässige integrierte Weiterverarbeitung ermöglichen und Druckbetrieben zusätzliche Umsatzchancen eröffnen sollen.

Die neuen S/W-Drucksysteme Imagepress 1135, Imagepress 1125 und Imagepress 1110 sollen ab Mitte April 2009 erhältlich sein. (Quelle: Canon/GST)