Software überwacht Webtraffic und filtert Spam

Trustport Net Gateway 5.3
Trustport Net Gateway 5.3

TrustPort, Inc. stellt die neue Version 5.3 seiner Lösung Trustport Net Gateway vor. Die Software überwacht den gesamten Mail- und Webtraffic zwischen einem internen Netzwerk und dem Internet und soll Risiken wie Viren, Spyware und Spam systematisch beseitigen. Sie soll beim externen Zugriff auf das Netzwerk auch die Zugangsberechtigung des Anwenders beachten.

Ziele der Änderungen in der neuen Version 5.3 sollen die Vereinfachung der Administration und die Steigerung der Leistungsfähigkeit gewesen sein. So wurden die Webtraffic-Logs vereinfacht und grafische Statistiken implementiert. Die Statistiken des Webtraffics können für den laufenden Monat, das laufende Jahr oder den Zeitraum der kompletten Programmnutzung eingesehen werden. Die Global Logs für den Webtraffic kommen zum Einsatz, wenn Statistiken von verschiedenen Servern kombiniert werden müssen.

Trustport Net Gateway 5.3 soll Spam über das Blockieren verdächtiger „Knoten“ unterbinden. Mit dieser Methode wird die Nachricht selbst nicht empfangen, aber sie wird anhand von Verbindungscharakteristika und Informationen über die Senderdomäne bewertet. So soll die Lösung verdächtige Absender identifizieren und bis zu zwei Drittel aller Spam-Nachrichten herausfiltern können. Dies reduziere zusätzlich die Übertragung unnötigen Datenmülls.

Besitzer einer Vorgängerversion von Trustport Net Gateway können die neue Version kostenlos nachrüsten. Das Installationspaket soll die Vorgängerversion erkennen und aktuelle Einstellungen nahtlos übernehmen. Eine Testversion der tschechisch- und englischsprachigen Software steht zur Verfügung, Preise werden auf Anfrage genannt. In Deutschland kann die Lösung unter anderem über Hüwe Stephan EDV-Lösungen bezogen werden. (Quelle: Trustport, Inc./GST)