Radiohören und Fernsehen per Internet immer beliebter

Zahlen des Statistischen Bundesamts
Zahlen des Statistischen Bundesamts

Noch vor zwei bis drei Jahren ein obskurer Zeitvertreib für extreme Internet-Nutzer, ist das Internetradio und Internet-TV zu einem Renner geworden, wie neueste Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen. 14,2 Millionen Menschen in Deutschland haben demnach im ersten Vierteljahr 2008 privat über das Internet Radio gehört oder Fern gesehen. Im Vergleich zum Vorjahr (10,3 Millionen) ist das ein Zuwachs von rund 38%. Das bedeutet, dass 19% aller Bundesbürger ab 10 Jahren das Internet unter anderem für Radio und Fernsehen benutzen. Im Vorjahreszeitraum lag dieser Anteil noch bei 14%.

Vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsene ist Radiohören und Fernsehen per Internet sehr verbreitet. Über 39% der 16- bis 24-jährigen gingen dieser Freizeitvergnügen nach. In der Altersgruppe der 10- bis 15-jährigen nutzte knapp jeder Vierte (24%) das Internet für solche Zwecke, bei den 25- bis 44-jährigen waren es 28%. Von den Personen ab 45 Jahren wird das Angebot dagegen weniger in Anspruch genommen. Nur 13% der 45- bis 64-Jährigen hörten Internet-Radio oder sahen Internet-Fernsehen. Bei den Menschen ab 65 Jahren lag der Anteil sogar nur bei 3%.

Auch Männer und Frauen nutzen Internet-Radio und -Fernsehen in unterschiedlichem Maße. Im ersten Vierteljahr 2008 hörten beziehungsweise sahen 26% der Männer über das Internet Radio oder Fernsehen. Im Vergleich dazu ließen sich nur 13% der Frauen dazu animieren.

(Statistisches Bundesamt/ml) ENGLISH