Schweiz senkt Leitzins

Die Schweizerische Nationalbank senkte am Donnerstag ein weiteres Mal das Zielband für den Dreimonats-Libor (vergleichbar dem Leitzins) mit sofortiger Wirkung um 0,25 Prozentpunkte auf 0% bis 0,75%. Damit verengt sich auch das Zielband auf 75 Basispunkte.

Anzeige
© just 4 business

Erklärtes Ziel der Notenbank ist es, eine Deflation und eine weitere Aufwertung des Frankens gegenüber dem Euro zu verhindern. Darüber hinaus will die Schweizerische Nationalbank zusätzliche Repo-Geschäfte (Verkauf von Wertpapieren mit Rückkauftermin) abschließen, Schweizerfranken-Obligationen von privaten Schuldnern erwerben und auf dem Markt Devisen kaufen.

Bereits kurz nach der Bekanntgabe der Absichten verkaufte die Schweizer Notenbank nach Berichten des Handels Franken gegen Euro und Dollar. Das führte zu einem Wechselkurs des Euro von 1,5302 Franken. Auch der Dollar stieg beträchtlich auf 1,1905 Franken.

(SNB/ml)