Mini-ITX-Board integriert HDMI-Schnittstelle

Comp-Mall KINO-780AM2
Comp-Mall KINO-780AM2

Mit dem KINO-780AM2 bietet Comp-Mall ein Mini-ITX-Board mit HDMI-Funktion und AM2-Sockel an, auf dem AMD-Prozessoren der Athlon-64-, Athlon-64-X2- und Sempron-Familien zum Einsatz kommen können. Der AM2-Sockel unterstützt AMDs Hyper Transport 3.0 mit 2.600 MHz. Das Mini-ITX-Board basiert auf dem AMD RS780E, der Embedded-Variante des AMD-RS780G-Chipsatzes. Der Chipsatz integriert eine ATI-Radeon-HD3200-Grafik mit UVD (Hardwareunterstützung für Videowiedergabe wie MPEG2, H.264/AVC).

Dank VGA-, DVI-D- und HDMI- ist das Board Dual-Display-fähig, es kann jeweils eine analoge mit einer digitalen Quelle kombiniert werden. Die maximale Auflösung liegt bei HDMI-Nutzung bei 1080p (1.920 x 1.080 Punkte), per VGA und DVI-D angeschlossene Bildschirme werden mit maximal 2.560 x 1.600 Punkten angesteuert. Zwei DIMM-Sockel mit Dual-Channel-Support bieten Platz für zwei Riegel DDR2-667/800-Arbeitsspeicher mit zusammen maximal vier Gigabyte Speicherkapazität.

Das Board integriert zwei Gigabit-LAN-Schittstellen (Realtek RTL8111CP), vier SATA-II-Ports, Realtek-ALC888-HD-Audio mit S/PDIF-Out, acht USB-2.0-Schnittstellen, einen RS-232-Port und zwei PS/2-Schnittstellen für Maus und Tastatur. Ein PCIe-x16-Steckplatz mit x8-Signal kann für Erweiterungskarten genutzt werden. Das Board verfügt über einen Watchdog-Timer, der einen automatischen Systemneustart erlaubt. Der Betriebstemperaturbereich reicht von 0°C bis 60°C.

Das Mini-ITX-Board soll sich dank hoher Rechen- und Grafikleistung besonders für Multimediaanwendungen, Prozesssteuerungen, Mess- und Regeltechnik sowie Bildverarbeitung eignen. Dank seiner vielfältigen Schnittstellen könnte es gut als Basis für einen Wohnzimmer-PC oder Präsentationssysteme genutzt werden. (Quelle: Comp-Mall GmbH/GST)