Disaster-Recovery-Software schafft Sicherheit

CMS Bounce Back Ultimate
CMS Bounce Back Ultimate

CMS Products, Inc. bringt mit Bounce Back Ultimate eine preisgünstige und – laut CMS – intuitiv bedienbare Lösung zur unmittelbaren Datenwiederherstellung und -sicherung auf den deutschsprachigen Markt. Bounce Back Ultimate soll die erste Disaster Recovery sein, die auch von Anwendern ohne Fachkenntnisse in vollem Umfang genutzt werden kann.

Mit Bounce Back Ultimate soll sich beispielsweise im Fall eines Festplattenschadens die Arbeit an PC oder Notebook ohne Datenverlust auf einer externen, via USB angeschlossene Festplatte nahtlos fortsetzen lassen. So kann die interne Festplatte ohne Downtime ausgetauscht oder in Stand gesetzt werden. Der Nutzer kann in der Zwischenzeit ohne Unterbrechung bequem und sicher auf der externen Festplatte weiterarbeiten. Nach erfolgter Reparatur oder durchgeführtem Austausch werden alle relevanten Daten einfach wieder auf die interne Festplatte zurückgespeichert.

„Downtime ist keine Option“, so Ken Burke, Präsident bei CMS Products. „Vom Systemausfall zurück zur vollen Funktion vergehen mit unserer Lösung nur wenige Minuten. Damit sind wir Technologieführer und die ersten auf dem Markt.“

Das Live-Backup für gerade geöffnete Dateien und die fortlaufende Echtzeitdatensicherung sollen Privat-, KMU- und Enterprise-Anwendern höchste Sicherheitsstandards bieten. Die Disaster-Recovery-Lösung kann sensible Daten außerdem per 256 Bit starker AES-Verschlüsselung vor unberechtigtem Zugriff schützen.

Backups sollen sich dank eines Prioritäten-Management der Applikationen so im Hintergrund durchführen lassen, dass die Anwendungen im Vordergrund nicht verlangsamt werden. Zusätzlich soll ‚Quick Restore‘ eine innovative Funktion zur gezielten Wiederherstellung einzelner Dateien bieten.

Bounce Back Ultimate kann sowohl im Channel über führende Reseller als auch direkt über die CMS-Homepage bezogen werden und funktioniert unter Windows XP und Windows Vista. (Quelle: CMS Products, Inc./GST)