2008 brachte Handwerk Umsatzplus von 4,4 Prozent

Vorläufige Berechnungen des Statistischen Bundesamts weisen darauf hin, dass im Jahr 2008 die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk gegen­über dem Jahr 2007 um 4,4 % gestiegen waren. Zugleich waren 0,9 % weniger Menschen handwerklich tätig als 2007. Vom Wachstum profitierten alle Gewerbegruppen des zulassungs­pflichtigen Handwerks.

Anzeige

Den stärksten Umsatzanstieg erzielte das Bauhaupt­gewerbe mit einem Plus von 6,6 %. Das Kraftfahrzeuggewerbe bildete mit 0,3 % Wachstum das Schlusslicht.Einen Beschäftigungszuwachs (+2,8 %) verzeichneten nur die Handwerke für den gewerblichen Bedarf. In den übrigen sechs Gewerbegruppen ging die Beschäftigung zurück. Bei den Handwerken für den privaten Bedarf wurde das Personal mit 3,5 % am stärksten abgebaut. (Statistisches Bundesamt/ml) ENGLISH