2008 brachte Handwerk Umsatzplus von 4,4 Prozent

Zahlen des Statistischen Bundesamts
Zahlen des Statistischen Bundesamts

Vorläufige Berechnungen des Statistischen Bundesamts weisen darauf hin, dass im Jahr 2008 die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk gegen­über dem Jahr 2007 um 4,4 % gestiegen waren. Zugleich waren 0,9 % weniger Menschen handwerklich tätig als 2007. Vom Wachstum profitierten alle Gewerbegruppen des zulassungs­pflichtigen Handwerks. Den stärksten Umsatzanstieg erzielte das Bauhaupt­gewerbe mit einem Plus von 6,6 %. Das Kraftfahrzeuggewerbe bildete mit 0,3 % Wachstum das Schlusslicht.Einen Beschäftigungszuwachs (+2,8 %) verzeichneten nur die Handwerke für den gewerblichen Bedarf. In den übrigen sechs Gewerbegruppen ging die Beschäftigung zurück. Bei den Handwerken für den privaten Bedarf wurde das Personal mit 3,5 % am stärksten abgebaut.

(Statistisches Bundesamt/ml) ENGLISH