Frauen lieben Online-Kleiderkauf

Kleider kaufen im Internet macht vielen Menschen Spaß, obwohl man die Materialien und Stoffe vor dem Kauf nicht fühlen kann. Dafür gibt es mehrere Gründe: Zeitersparnis, große Auswahl – aber auch das interaktive Gestalten z. B. von T-Shirts. – Rund 12,4 Millionen Bundesbürger haben schon einmal ein Stück für die Garderobe oder ein Accessoire wie Sonnenbrille oder Gürtel im Internet erworben. Besonders beliebt ist der Online-Kleiderkauf im Web bei Frauen. Das ergab eine Umfrage des Branchenverbands BITKOM.

„Der Kleidungskauf im Internet ist mehr als die moderne Form des traditionellen Versandhandels. Einzigartig beim Online-Shopping sind die interaktiven Möglichkeiten, die den Kunden direkten Einfluss auf das Produkt geben“, begründete BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder die Ergebnisse. „Aus Konsumenten werden im Internet zunehmend sogenannte Prosumenten mit Einfluss auf das Produkt. T-Shirt-Käufer zum Beispiel können bei einigen Anbietern zum Designer werden und ihre Wunschkleidung selbst gestalten“, so Rohleder weiter.

Ein weiterer Erfolgsfaktor ist der hohe Verbraucherschutz. Passt die Hose nicht oder entspricht die Handtasche nicht den Erwartungen, können die bestellten Waren innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden. Die breite Akzeptanz des traditionellen Versandhandels in Deutschland hat den Erfolg des Kleidungskaufs im Internet ebenfalls befördert.

Der E-Commerce ist laut BITKOM in Deutschland beliebter als in den meisten anderen europäischen Ländern. 42 % der Bundesbürger haben nach Angaben der EU-Statistikbehörde Eurostat im vergangenen Jahr im Internet eingekauft. Der europäische Schnitt lag bei 24 %.

(BITKOM/ml) ENGLISH