Software erleichtert den Umgang mit Signaturen

Code Two Exchange Rules 2007
Code Two Exchange Rules 2007

Die aktuelle Version 2.0 der Software Code Two Exchange Rules 2007 soll unter anderem eine enge Integration mit Active Directory, Unterstützung für Small Business Server 2008 und Microsoft Windows Server 2008, einen integrierten HTML-Editor und Unterstützung für alle Sprachen bieten. Code Two Exchange Rules 2007 fügt über Microsoft Exchange Server 2007 ausgehenden E-Mails automatisch Signaturen, Footer und Disclaimer mit Personen- oder Unternehmensangaben hinzu.

Alle Regeln für Mail-Signaturen werden vom Netzverwalter auf dem Exchange-Server konfiguriert und verwaltet. Die Version 2.0 der Code-Two-Software generiert dann Footer und E-Mail-Signaturen anhand der im Active Directory aufbewahrten Personenangaben. Die aktuelle Version soll eine erweiterte Parameterliste zur Erstellung der Footer bieten. Nutzbare Variablen sind beispielsweise Telefonnummer, Firmenabteilung, Adresse der Firma oder der Abteilung oder E-Mail-Adresse des Absenders. Verwalter verfügen zusätzlich über einen neuen, funktionellen HTML-Editor zur Erstellung und Konfigurierung der Signaturen.

Code Two Exchange Rules 2007 soll einer Nachricht zudem mehrere Signaturen hinzufügen können. So können Nutzer eine personalisierte Signatur direkt unter der Antwort einfügen und ganz unten in der Nachricht noch einen Unternehmens-Disclaimer anhängen.

Die neue Version 2.0 bietet außerdem eine asynchrone Verarbeitung der E-Mail-Nachrichten, Unterstützung für RFT-Format und für alle Sprachen (Footer werden immer gut angezeigt, auch wenn sie Nicht-Standard-Zeichen enthalten), die Möglichkeit, alle Regeln zu kopieren, sowie die Archivisierung der über Exchange Server ausgehenden E-Mails aus.

Dank einem verbesserten Lizenzsystem kann das Programm via Internet automatisch registriert werden. Unsere Kunden müssen nicht mehr den Registrierungscode an Code Two schicken, um einen Aktivierungscode für das Programm zu bekommen. (Quelle: Code Two/GST)