Virtualisierung soll Nachrichtenverschlüsselung effektiver machen

Das Berliner Unternehmen Zertificon hat mit Z1 Appliance SMA V seine E-Mail-Verschlüsselungslösung virtualisiert. Das neueste Mitglied der Z1-Secure-Mail-Familie soll mit Fokus auf hohen Komfort und Einfachheit, Effizienz sowie Kosteneinsparungen konzipiert worden sein und einen wirtschaftlichen Einsatz der E-Mail-Verschlüsselungslösungen erlauben. Die Z1 Appliance SMA V ist für die Plattformen VMware und Xen verfügbar.

Anzeige
© just 4 business

Bei der Z1-Appliance-Serie von Zertificon handelt es sich um eine Ready-to-Run-Plattform, die eine einfache und effiziente E-Mail-Verschlüsselung und -Signatur ermöglichen soll. Alle Produkte des Herstellers sind als Komplettpaket aus Betriebssystem, leistungsfähiger Hardware und speziellen Appliance-Funktionalitäten erhältlich. Die Serie besteht aus verschiedenen Geräten, die alle Zielgruppen von SOHOs bis hin zu größeren Unternehmen und Organisationen adressieren. Das Einsatzspektrum reicht von Einzelinstallationen bis hin zu hochverfügbaren, skalierbaren Cluster-Lösungen.

Die neue Z1-Virtual-Appliance soll das Zertificon-Lösungsportfolio abrunden. Durch die Z1-Appliance-Management-Software in der neuen Version 1.3 soll sie den gleichen Bedienkomfort und wirtschaftlichen Betrieb wie die Hardware-Modelle bieten. Funktionen sind beispielsweise das vollautomatisierte Software- und Sicherheits-Update-System sowie die SNMP-Integration.

Die Vorteile der Z1 Appliance SMA V gegenüber den Hardware-Modellen sollen in einer effizienteren und flexibleren Ressourcen-Nutzung, niedrigeren IT-Kosten, einfacherem Management sowie hoher Flexibilität und Skalierbarkeit liegen. (Quelle: Zertificon Solutions GmbH/GST)