Indien, Wachstumspotenzial und Riesenchance

Zum Download der Präsentation
Zum Download der Präsentation

Indien verzeichnet Wachstumsraten von 6 %. Nach einer aktuellen Einschätzung des Beratungsunternehmens Roland Berger bietet der Subkontinent für westliche Unternehmen daher Riesenchancen. Indien ist weltweit die viertgrößte Wirtschaft und verfügt über eine Kaufkraftparität von 3,6 Billionen US-Dollar. Aber: Indien sei auch ein schwieriger Markt, der andere Geschäftsmodelle erfordere als Europa, warnt Raju Bhinge, Chef der Tata Strategic Management Group. Das Engagement in Indien lohne sich dennoch.

„Indien wird in den kommenden Jahren stark überdurchschnittlich wachsen“, glaubt Ralf Kalmbach, Leiter des Kompetenzzentrums Automotive von Roland Berger, und Raju Bhinge vom indischen Kooperationspartner Tata Strategic ergänzt: „Westliche Firmen, die sich den Wettbewerbsbedingungen in Indien angepasst haben, sind heute Marktführer.“

Besonders für die Automobilbranche sei Indien ein äußerst viel versprechender Markt, betont Berger-Experte Kalmbach. Die Produktion auf dem Subkontinent ist seit 2002 um durchschnittlich 9,4 % gestiegen. Im Vergleich zu China sei Indien ein zwar noch vergleichsweise kleiner Markt – aber ein Markt mit immensem Potenzial. „Nur acht von 1000 Indern besitzen ein Auto. Mit einer wachsenden Konsumentenschicht, die bis 2014 auf rund 160 Millionen Haushalte anwachsen dürfte, bietet der Subkontinent das größte Wachstumspotenzial weltweit“, so Bhinge.

Eine ausführliche (englischsprachige) Präsentation mit zahlreichen Charts zum indischen Markt steht als kostenloser Download online zur Verfügung.

(ots/ml)