Software verwaltet Oracle-Datenbanken

Quest Software hat die Verfügbarkeit der Betaversion von Toad for Oracle 10, einem Werkzeug für die Verwaltung von Oracle-Datenbanken, bekannt gegeben. Die neue Version soll erweiterte Funktionen bieten, die von der Toad-Community angeregt wurden. Dazu sollen höhere Effizienz, bessere Verwaltung der Datenbanken und einfacherer Zugang zu Fachwissen und Informationen gehören.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Neue Funktionen im Überblick:

  • Entwicklung: Ein verbessertes Fenster zur Dokumentation des Datenmodells mit ER-Diagrammen und ein in den Editor integriertes Verfahren für das SQL-Performance-Tuning vereinfachen die Datenbankentwicklung deutlich.
  • Verwaltung: Das Datenbankmanagement wurde weiter verbessert und automatisiert. Unter anderem ist es nun möglich, verschiedene Aufgaben auf mehreren Instanzen auszuführen und über eine einzige Konsole den Server, die Datenbank, den Vergleich von Datenbankschemata sowie die Synchronisierung zu verwalten.
  • Plattform: Die erweiterte grafische Benutzeroberfläche erleichtert die Bedienung, nutzt neue Data Grids und unterstützt Unicode.
  • Weiterbildung: Mit einem direkten Zugang zur Toad World ist es den Nutzern möglich, schnell die Fachinformationen zu erhalten, die sie für die Lösung ihrer täglichen Probleme benötigen.

Die finale Version von Toad for Oracle Version 10 soll im Oktober 2009 verfügbar werden. Die Betaversion steht jedoch ab sofort zum Download bereit. Interessierte können am Betaprogramm teilnehmen, mit den neuen Funktionen der Software experimentieren und die Entwicklung verfolgen und mitgestalten. Unter anderem sollen wöchentlich Updates zur Verfügung gestellt werden.

Toad for Oracle Beta Version 10 wird in Deutschland erstmals auf der diesjährigen Toad-User-Konferenz präsentiert werden, die am 17. September 2009 in München und am 24. September in Köln stattfindet. Neben insgesamt 14 Fachbeiträgen können die Teilnehmer die Quest-Produkte an Demostationen testen und mit den Quest-Spezialisten diskutieren. (Quelle: Quest Software GmbH/GST)