Canon bringt 5 Laser-MFPs auf den Markt

Canon i-Sensys MF8350Cdn
Canon i-Sensys MF8350Cdn

Canon frischt mit fünf neuen Laser-Multifunktionssystemen – vier davon Farbsysteme – seine i-Sensys-Produktpalette für den Einsatz in kleinen und großen Büros auf. Alle Modelle sollen mit schnellem, hochwertigem Laser-Druck und attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Die Modelle i-Sensys MF8030Cn und MF8050Cn (mit Fax) adressieren kleine Büros, während der MF8330Cdn und der MF8350Cdn (mit Fax) für mittlere Büros konzipiert sind. Der Schwarzweiß-Laser MF6680dn soll hochwertigen Schwarzweiß-Druck bieten.

Energiebedarf, Anschaffungspreis und Platzbedarf der kompakten Lasersysteme der MF80xx-Serie sollen angenehm gering sein. Eine Netzwerkkarte für eine einfache Netzwerkintegration ist bei beiden Modellen eingebaut. Das Drucktempo soll acht Farb- respektive zwölf SW-Seiten pro Minute betragen. Canon-Quick-First-Print-Technologien sollen für eine unverzügliche Einsatzbereitschaft aus dem Sleep-Modus sorgen und den Energieverbrauch im Sleep-Modus auf niedrige drei Watt drücken. Die Systeme bieten Druck-, Kopier-, Scan- und beim MF8050Cn auch Faxfunktionen. Die Bedienung erfolgt über das intuitive Bedienpanel und die 5-zeilige LCD-Anzeige. Die Scan-Funktionen bieten mit Scan-to-E-Mail, USB-Stick und Netzwerkordner wichtige Optionen für den modernen Büroalltag. Beide Modelle haben einen automatischen Dokumenteneinzug (ADF) für bis zu 50 Blatt und eine Papierkassette für bis 150 Blatt.

Die i-Sensys-MF83xx-Serie soll etwa mehr Leistung bieten. Die Ausstattungsdetails gleichen der MF8000-Serie, das Drucktempo ist jedoch mit 20 SW- respektive Farbseiten pro Minute spürbar höher. Eine Duplexeinheit ermöglicht den automatischen beidseitigen Druck und die Papierkapazität ist merklich größer: ADF für bis zu 50 Blatt, Mehrzweckeinzug für bis zu 50 Blatt und eine Kassette für bis zu 250 Blatt. Optional gibt es eine Zusatzkassette für weitere bis zu 250 Blatt Papier. Der i-Sensys MF8350Cdn bietet zusätzlich zu Druck-, Kopier- und Scan- auch eine Faxfunktion.

Canons Schwarzweiß-Multifunktionssysteme erhalten mit dem i-Sensys MF6680dn ein neues Flaggschiff, das ebenfalls eine Netzwerkkarte integriert und die Druckersprachen PCL5e/6 und UFR II unterstützt. Das 4in1-Lasersystem kombiniert eine hohe Ausgabegeschwindigkeit von 30 SW-Seiten pro Minute mit Canons Quick-First-Print-Technologien. Für die erste Kopie soll der i-Sensys MF6680dn maximal acht Sekunden benötigen. Passend Die Standardpapierkapazität (Kassette für bis zu 500 Blatt und Mehrzweckeinzug für bis zu 50 Blatt) kann über eine optional im Handel erhältliche zusätzliche 500-Blatt-Kassette auf bis zu 1.050 Blatt gesteigert werden. Das System verfügt über eine Duplexeinheit für automatisch beidseitiges Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen und bietet einen automatischen Dokumenteneinzug mit Duplexfunktion (DADF) für bis zu 50 Blatt. Das Fax verfügt über SEND-Funktionen wie Scan-to-Email und Scan-to-Netzwerkordner für produktives Arbeiten im Büro. Eine Komprimierungstechnologie soll die Erstellung dateioptimierten Kompakt-PDFs ermöglichen, die bei überzeugender Qualität nur ein Zehntel häufig üblicher Datenvolumen beanspruchen.

Alle fünf neuen Canon-Lasersysteme sind dank niedrigem Stromverbrauch mit dem Energy Star ausgezeichnet. Zum Lieferumfang in Deutschland gehört eine zweijährige Vor-Ort-Garantie.

Die Systeme sollen ab September 2009 zu Preisen (alle Preise inkl. MwSt.) von 799 Euro (i-Sensys MF6680dn) und ab November 2009 zu Preisen von 439 Euro (i-Sensys MF8030Cn), 539 Euro (i-Sensys MF8050Cn), 639 Euro (i-Sensys MF8330Cdn) und 739 Euro (i-Sensys MF8350Cdn) im Handel erhältlich sein. (Quelle: Rittal GmbH & Co. KG/GST)