SAP Business-Objects Text Analysis
Textanalysesoftware durchsucht Datenberge

Die Berliner Prisma GmbH wird zusammen mit dem KMU-Netzwerk Braintrust IT und seinen Partnern an der vom 13. bis 15. Oktober 2009 stattfindenden Nürnberger IT-Security-Fachmesse it-sa 2009 (Stand 6-518) teilnehmen. Einer der Schwerpunkte des Messeauftritts soll die Lösung SAP Business-Objects Text Analysis (TA) sein. Mit der Software soll anhand regelbasierter, inhaltlicher Erschließung die Suche von Informationen in unstrukturierten Daten möglich sein. Mit ihr sollen sich z.B. Meinungsanalysen zu Unternehmen, Personen oder Produkten durchführen und bestimmte Sicherheitslücken aufdecken lassen.

Die Daten können aus Quellen im Internet, aus Datenbanken oder aus Dateien im Filesystem stammen und auch zeitgesteuert analysiert werden. Danach sollen sie für die weitere Untersuchung und Bearbeitung zur Verfügung stehen. Die Lösung soll neben der Kategorisierung von Dokumenten benutzerdefinierte Entities erstellen und aus Texten extrahieren können. Neben Englisch und Deutsch sollen noch 30 weitere Sprachpakete verfügbar sein. Dank hoher Skalierbarkeit soll die Services von TA auch auf mehreren Rechnern installiert werden können.

Prisma zeigt außerdem die Software Gryphos TA, die als Kombination aus dem hauseigenen mobilen Bildübertragungs- und Erkennungssystem Gryphos und SAP TA beschrieben wird. Gryphos wurde von Prisma gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) entwickelt und soll Bildaufnahmen mobiler Endgeräte anhand von Referenzaufnahmen wiedererkennen und einordnen können. Das System soll selbst bei niedriger Auflösung, Verwischungen und Lichtreflexen erkennen, ob das vorhandene Objekt mit den in der Datenbank hinterlegten Referenzbildern übereinstimmt. Dabei sollen Segmentmuster in zahlreichen Merkmalsektoren – beispielsweise Form, Kontur, Farbe oder Textur – hinzugezogen werden. Mögliche Anwendungsgebiete sind die mobile Gemäldefahndung, die Erkennung von kopierten Markenprodukten, die Visa-Überprüfung oder der Abgleich von Fingerabdrücken.

Die integrierte Lösung Gryphos TA ermöglicht dementsprechend die Suche und Analyse von Bildern und Texten in Datenträgern, Datenbanken oder im Internet sowie die Extraktion von Entitäten wie Personen, Organisationen oder Orten. Beispiele für Anwendungsgebiete sind Bilderrechte und Markenschutz.

Prisma zeigt außerdem sein integriertes Open-Source-Business-System für den Mittelstand. Prisma OS |Cube soll Tools wie CRM, BI, ECM und E-Mail verknüpfen und die erste voll integrierte Open-Source-Business-Suite sein, die alle Funktionalitäten und Sicherheiten einer kommerziellen Lösung bietet. OS |Cube ist für den Einsatz in der öffentlichen Verwaltung und in der freien Wirtschaft konzipiert und soll sich gut in heterogene Umgebungen einpassen lassen. Die Suite soll speziell auf das IT-Budget von KMUs abgestimmt sein und in vorkonfigurierter und sofort einsetzbarer Form unter anderem Office-Unterstützung, E-Mail, Kundendatenverwaltung, Analysewerkzeuge und Datenablage bieten. (Quelle: Prisma GmbH/GST)