Krämer RC-Win 4.0
Notebook-Navigationssoftware mit Sprachsteuerung

Krämer RC-Win 4.0
Krämer RC-Win 4.0

Krämer Automotive hat die neue Version 4.0 der Navigationssoftware Route-Commander RC-Win vorgestellt. Das Programm läuft auf Windows-XP/Vista-basierten Notebooks, Subnotebooks und Car-PCs. Zu den Neuerungen zählen die komplette Sprachsteuerung, die 3D-Darstellung von Landmarken und ein optisch-akustischer Kurvenwarner.

RC-Win 4.0 soll als erste Notebook-Navigationssoftware eine nahezu vollständige Sprachsteuerung bieten – von der gesprochenen Bedienung der Navigationsmenüs bis hin zur Eingabe der Ziele über eine klar formulierte und gesprochene Ansage. Unterwegs sollen sich rasch und unkompliziert neue Ziele „einsprechen“ und Funktionen aktivieren lassen, ohne dass der Blick dazu auf die Menüs der Software schwenken muss. Die Aufmerksamkeit des Kraftfahrers bleibt dort, wo sie hingehört: auf der Straße.

Die Software nutzt das neueste Navteq-Kartenmaterial aus dem Jahr 2009 und berücksichtigt neu gebaute Straßen und geänderte Streckenführungen. Nutzern steht zudem der erweiterte Staudienst TMC Pro zur Verfügung. RC-Win 4.0 bietet auf Wunsch drei Routen zum gewünschten Reiseziel an, so dass der Nutzer die freie Streckenwahl hat. Marcus Oliver Schempp, Krämer Automotive:

„Ganz neu in der Version 4.0 ist die 3D-Darstellung von Landmarken. So werden hohe Gebäude mit in die Ansicht auf dem Navigationsbildschirm eingefügt. Sie helfen dabei, sich noch schneller vor allem in der Stadt zu orientieren. Auch die Umgebung wird sehr realitätsnah dargestellt, was vor allem in bergigen Regionen sehr hilfreich ist. Auf allen Reisen hilft ab sofort der optisch-akustische Kurvenwarner – er ist ebenfalls eine Neuerung der Version 4.0.“

Mit dem für die Version 4.0 neu gestaltete RC-Win-Konfigurator kann der vorhandene PoI-Bestand der Navigationslösung um eigene PoI-Datenbanken erweitert werden. Outlook-Kontakte können ebenfalls importiert werden. Über eine Schnittstelle können externe Daten – etwa von einem mit dem Internet verbundenen Computer in der Unternehmenszentrale – an RC-Win 4.0 übertragen und so neue Zieladressen an den Fahrer weitergegeben werden.

Neben dem neu hinzugekommenen Kurvenwarner soll RC-Win 4.0 auch über die aus Vorgängerversionen bekannten Features – etwa den einstellbaren Geschwindigkeitswarner, den Fahrspurassistenten oder die TTS-Funktion zur Ansage von Straßennamen – verfügen.

RC-Win 4.0 soll sich dank der Ausrichtung der Bedienoberfläche auf Touchscreen-Technologie vor allem für die Verwendung auf Windows-basierten Car-PC-Systemen oder Ultramobile-PCs eignen. Die zusätzliche Möglichkeit zur Steuerung des Systems per Maus und Tastatur erlaubt den Einsatz auf Net-, Subnote- und Notebooks ohne Touchscreen-Display.

RC-Win 4.0 soll ab Mitte November 2009 für 179 Euro im Fachhandel verfügbar sein. Wer vorher noch die Version 3.0 kauft, erhält einen Nachlass von 10 % und ein kostenloses Update auf die Version 4.0. (Quelle: Krämer Automotive Software GmbH/GST)