Black Box ACS411A
VGA-zu-DVI-Konverter garantiert brillante Bildqualität

Black Box ACS411A
Black Box ACS411A

Mit dem ACS411A stellt Black Box einen VGA-zu-DVI-Konverter vor, der unabhängig vom Eingangssignal Bildinformationen perfekt auf DVI-Displays oder Beamer übertragen soll. Der Konverter wandelt die unterschiedlichen Eingangssignale um und skaliert sie gegebenenfalls auf die passend zum verwendeten Ausgabeequipment eingestellte Auflösung.

Damit soll sich das Gerät ideal für Konferenzen und Präsentationen empfehlen, bei denen die Referenten jeweils mit ihren eigenen Notebooks vortragen. Lästige Unterbrechungen und zeitraubende Anpassungen der Bildqualität sollen so der Vergangenheit angehören.

Als Eingangssignal kann der VGA-zu-DVI-Konverter sowohl analoge VGA- als auch digitale DVI-D-Informationen bis zu Auflösungen von 1920 × 1200 Pixel verarbeiten. Die Ausgabe erfolgt über DVI-D mit einer Auflösung von ebenfalls bis zu 1920 × 1200 Bildpunkten bei 60 Hz. Die Wandlung soll mit oder ohne Skalierung erfolgen können. Mit der im Lieferumfang enthaltenen Infrarotfernbedienung und dem Onscreen-Display (OSD) soll sich das Feintuning problemlos erledigen lassen.

„Mit unserem neuen Videokonverter bieten wir ein ideales Gerät insbesondere für Veranstalter von Konferenzen an“, so Axel Bürger, Black-Box-Geschäftsführer. „Dazu genügt es, den Konverter einmalig an den verwendeten Beamer oder das Display anzupassen. Selbst wenn die verschiedenen Referenten ihre eigenen Notebooks nutzen, werden die unterschiedlichen Eingangssignale problemlos in die optimale Bildqualität und -auflösung umgewandelt. So steht einer perfekten Präsentation nichts mehr im Weg.“

(Quelle: Black Box Deutschland GmbH/GST)