Gastgewerbe
Im September teils kräftige Umsatzverluste mit Gästen

Bundesstatistik
Bundesstatistik

Im September schrumpfte der Umsatz des deutschen Gastgewerbes gegenüber dem September letzten Jahres um nominal 4,5 % und real 6,2 %. Aber auch der Vergleich mit dem Vormonat August fällt schlecht aus: So unterschritt der Umsatz im Gastgewerbe im September das Umsatzniveau des Vormonats kalender- und saisonbereinigt um nominal 1,1 % und real 1,2 %.Beide Bereiche des Gastgewerbes blieben im September 2009 nominal und real unter den Umsatzwerten des Vorjahresmonats: Der Umsatz des Beherbergungsgewerbes schrumpfte nominal um -6,8 % und real um -8,3 %. Die Gastronomie musste einen Schwund um nominal -2,8 % und real -4,6 % hinnehmen. Innerhalb der Gastronomie verzeichneten vor allem die Caterer einen herben Umsatzrückgang um nominal -8,4 % und real -9,9 %.

Von Januar bis September 2009 setzten die Gastgewerbeunternehmen in Deutschland nominal 4,2 % und real 6,3 % weniger um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

(Statistisches Bundesamt/ml)