Preisentwicklung
Verbraucherpreise im Oktober auf Vorjahresniveau

Zahlen des Statistischen Bundesamts
Bundesstatistik

Der Verbraucherpreisindex für Deutschland lag im Oktober 2009 auf exakt demselben Niveau wie im Oktober 2008 (Veränderung 0,0 %). Im September lag der entsprechende Wert noch -0,3 %. Im Vergleich zum Vormonat erhöhte sich der Verbraucherpreisindex im Oktober nur geringfügig um 0,1 %. Insgesamt zeigt sich die Preisentwicklung damit sehr verbraucherfreundlich.Auch im Oktober wirkte sich die Preisentwicklung der Energie (Haushaltsenergie und Kraftstoffe) dämpfend auf die Inflationsrate aus. Ohne diese hätte die Inflationsrate bei +0,9 % gelegen

Vergleich mit Oktober 2008

Energieprodukte verbilligten sich insgesamt um 7,0 % gegenüber Oktober 2008. Im Jahresvergleich waren erhebliche Preisrückgänge vor allem bei leichtem Heizöl (-25,1 %) und Kraftstoffen (-6,1 %) zu verzeichnen. Diese Preisrückgänge fielen jedoch deutlich geringer aus als in den Vormonaten. Bei den anderen Haushaltsenergien verbilligten sich binnen Jahresfrist auch Gas (-17,9 %) sowie Umlagen für Zentralheizung und Fernwärme (-5,9 %). Eine gegenläufige Preisentwicklung gab es dagegen beim Strom, hier stiegen die Preise um 5,8 %.

Nahrungsmittelpreise lagen im Oktober 2009 durchschnittlich 3,4 % unter dem Niveau des Vorjahres. Langlebige Gebrauchsgüter wiesen im Vorjahresvergleich eine moderate Preisentwicklung auf (+0,1 %). Besonders verbraucherfreundlich entwickelten sich hier Preise für einzelne Erzeugnisse der Unterhaltungselektronik. Nennenswerte Preisanstiege innerhalb des letzten Jahres fanden bei Tabakwaren (+5,4 %) und Pauschalreisen (+4,1 %) statt.

Vergleich mit September 2009

Der nur geringfügige Anstieg des Gesamtindex (+0,1 %) gegenüber dem Vormonat ist lediglich das Ergebnis an sich gegenläufiger Preisbewegungen. So waren beispielsweise bei den Energieprodukten deutliche Preisanstiege für leichtes Heizöl (+ 5,5 %) zu beobachten, dagegen gingen die Gaspreise im kurzfristigen Vergleich um 3,3 % zurück.

Bei Nahrungsmitteln wurden nennenswerte Preisrückgänge vor allem bei Gemüse (-1,2 %) beobachtet. Einen Preisanstieg gab es dagegen bei Speisefetten und -ölen mit +5,7 %.

Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) für Deutschland lag im Oktober 2009 um 0,1 % niedriger als im Oktober 2008. Im Vergleich zum Vormonat September 2009 stieg der Index um 0,1 %.

(Statistisches Bundesamt/ml)