HDD-Booster 1.1
Software findet und löscht riesige und doppelte Dateien

HDD-Booster 1.1
HDD-Booster 1.1

Die Windows-Software HDD-Booster sucht gezielt nach großen Dateien sowie Dubletten und beseitigt Speicherfresser. In der neuen Version 1.1 können Analyse-Diagramme als Bilddatei exportiert, die Duplikatliste als TXT-Datei gespeichert oder Intensiv-Scans für die größten Unterordner in einem Verzeichnis gestartet werden. Vor allem die Suche nach Duplikaten kann auf überfüllten Laufwerken professioneller Anwender für Ordnung sorgen und potentielle Konflikte zwischen unterschiedlich benannten. Aber inhaltlich gleichen Dokumenten auflösen.

Das Programm scannt die einzelnen Partitionen und erstellt zu jeder eine Liste mit den Ordnern mit dem größten Speicherplatzbedarf. Bei Auswahl eines Verzeichnisses listet HDD-Booster die zehn größten Dateien. Außerdem lassen sich farbige Diagramme aufrufen, die den Speicherplatzverbrauch nach Dateitypen aufschlüsseln.

Bei der Suche nach Dubletten soll das Tool nicht nur auf den Dateinamen, sondern dank Vergleichsalgorithmen wie CRC32, MD5, SHA-1 oder SHA-256 auch auf den Inhalt achten. Dank dieser Algorithmen sollen nur Dubletten angezeigt werden, die inhaltlich absolut identisch sind.

Neue Funktionen in Version 1.1:

  • Intensiv-Scan für große Ordner: Bislang konnte das Programm nur die zehn größten Dateien eines Ordners aufzeigen. Ab sofort führt das Tool auch die zehn größten Unterordner auf.
  • Anklickbare Diagramme: Wer möchte, kann nun die in einem Diagramm aufgeführten Dateien oder Ordner direkt anklicken, im Datei-Browser laden und bearbeiten.
  • Ordneranalyse über das Kontextmenü: Die HDD-Boost-Analyse kann auch über das Kontextmenü des Windows Explorers gestartet werden.
  • Diagramme exportieren: Ein erstelltes Diagramm kann zur späteren Auswertung als BMP-Bilddatei gespeichert werden.
  • Duplikate im Windows Explorer einsehen: Die Quellordner aufgespürter Duplikate können im Windows Explorer geöffnet werden.
  • Duplikatliste exportieren: Eine erstellte Duplikatliste kann als TXT-Datei exportiert werden.

HDD-Booster 1.1 Professional läuft unter Windows 2000, XP, 2003, Vista, 2008 und Windows 7. Die Vollversion kostet 20 Euro für Privatanwender und 40 Euro für Firmen. Privatanwender können auch eine Freeware-Version – HDD-Booster 1.1 Standard – nutzen. Sie ist nicht eingeschränkt, blendet aber beim Programmstart und -ende ein Infofenster mit Eigenwerbung ein. (Quelle: Ascomp Software GmbH/GST)