PCTV FlashStick nano
Weltweit erster DVB-T-Stick mit microSD-Kartenleser

PCTV FlashStick nano
PCTV FlashStick nano

Der FlashStick nano von PCTV soll die weltweit erste Kombination aus DVB-T-Stick und microSD-Kartenleser nach dem SDHC-Standard sein – maximale Speicherkapazität je Karte bis zu 32 GByte. Geschäftsreisende können so nicht nur moderne Speicherkarten am Note- oder Netbook einlesen, sondern können sich den Abend im Hotelzimmer oder die Zugfahrt unterhaltsam gestalten.

Da der Stick laut PCTV auf Empfangsstärke, minimalen Stromverbrauch und geringe Systemvoraussetzungen getrimmt ist, soll er auch auf leistungsschwachen Netbooks seine volle Leistung entfalten. Ein interner USB-2.0-Hub soll für bestmögliche Geschwindigkeit beim Zugriff auf die Speicherkarte sorgen, z.B. beim Speichern und Abspielen von TV-Aufnahmen.

Die für den Betrieb notwendige TV- und Videorekordersoftware TV Center 6 wird bereits auf einer microSD-Karte im Gerät mitgeliefert. Mit TV Center 6 können Nutzer Fernsehsendungen im skalierbaren Fenster oder im Vollbildmodus anschauen, TV-Programme zeitversetzt wiedergeben (Timeshift), Aufnahmen über den Programmführer (EPG) planen sowie Videotextinformationen abrufen. Im Aufnahmemodus unterstützt die Software die Videoformate MPEG1, MPEG2, DivX sowie MPEG-4 H.264 (AVC).

Der PCTV FlashStick nano läuft auf Rechnern mit Microsoft Windows 7, Vista (inkl. neuestem Service Pack) oder Windows XP (32 Bit, inkl. Service Pack 3) und benötigt minimal einen Prozessor der Leistungsklasse eines Intel Pentium 4 (2,0 GHz), Intel Pentium M (1,3 GHz), Intel Atom (1,6 GHz) oder einer Entsprechung von AMD voraus.

Der PCTV FlashStick nano soll ab sofort für 59,99 Euro im Handel verfügbar sein. Im Lieferumfang ist eine kleine Infrarotfernbedienung, eine Ministabantenne, ein MCX-auf-IEC-Antennenadapter, ein USB-Verlängerungskabel, eine 2 GByte fassende microSD-Karte, eine Schnellstartanleitung sowie eine Recovery-CD mit TV Center 6 enthalten. (Quelle: PCTV Systems S.à r.l./GST)