Unternehmenskredite
Banken schrauben Finanzierungskriterien erneut hoch

Kredithürde nach Größenklassen
Kredithürde nach Größenklassen

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist auch im Dezember wieder gestiegen. 44,3 % der befragten Unternehmen beklagten in der Umfrage des Münchner ifo Instituts zur Kredithürde eine restriktive Kreditvergabe der Banken. Damit liegt die Kredithürde aktuell um 1,4 Prozentpunkte höher als noch im November. Besonders stark, nämlich von 47,4 % auf 50,6 % hat sich die Kredithürde im Bauhauptgewerbe erhöht.

Zum ersten Mal seit über drei Jahren bewertet über die Hälfte der befragten Baufirmen die Kreditvergabepolitik der Banken als zurückhaltend. Da der Bau eine der Schlüsselbranchen ist, könnte ein Aufschwung an der Kredithürde im Bausektor scheitern, wenn das Bankensystem nicht in die Lage versetzt wird, seine Kreditmittel zu erhöhen.

Auch der Handel und die kleineren Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes beschweren sich zunehmend über die Kreditvergabe der Banken. Bei den mittelgroßen Unternehmen ergab sich keine wesentliche Änderung der Situation, und bei den bislang sehr kritischen Großunternehmen zeigt sich sogar eine leichte Entspannung der Lage. Dennoch bewertet nach wie vor mehr als die Hälfte der Großunternehmen des verarbeitenden Gewerbes die Kreditvergabe der Banken als restriktiv.

(ifo/ml)