Gastgewerbe
Im November 5,7 Prozent Umsatzverlust zum Vorjahr

Bundesstatistik
Bundesstatistik

Die Unternehmen des deutschen Gastgewerbes haben im November 2009 nach neuester Erhebung nominal 4,2 % und real 5,7 % weniger umgesetzt als im November 2008. Im Vergleich zum Vormonat Oktober war der Umsatz kalender- und saisonbereinigt allerdings um nominal 0,6 % und real 1,0 % leicht angestiegen. Von Januar bis November 2009 setzten die Gastgewerbeunternehmen nominal 4,1 % und real 6,1 % weniger um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.Nach Bereichen betrachtet ergibt sich: Im Vergleich mit dem November des Vorjahres blieben beide Bereiche des Gastgewerbes im November 2009 nominal und real unter den Umsatzwerten des Vorjahresmonats: So verlor das Beherbergungsgewerbe nominal -4,3 % und real -5,9 % gegenüber dem Vorjahresniveau. Die Gastronomie büßte nominal -4,2 % und real -5,6 % ein. Innerhalb der Gastronomie verzeichneten die Caterer einen Umsatzrückgang von nominal 3,7 % und real 5,2 %.

(Statistisches Bundesamt/ml)