Siemon Z-Max-Patchfeld
Abgewinkeltes Design erleichtert Kabel-Management

Siemon Z-Max-Patchfeld
Siemon Z-Max-Patchfeld

Siemon hat eine abgewinkelte Variante seines leistungsfähigen modularen Z-Max-Patchfeldes vorgestellt. Es soll die geschirmte und ungeschirmte Version der Z-Max-6A-Netzwerkverkabelung unterstützen und alle Performance-Anforderungen für 10GBASE-T und Kategorie 6A/Klasse EA unterstützen.

Das 1HE-Patchfeld wird mit hohen Packungsdichten von 24 und 48 Ports angeboten. Neben der hohen Packungsdichte ermöglicht die abgewinkelte Konfiguration eine direkte Führung der Patch-Kabel in vertikale Kabelführungen. Auf zusätzliche horizontale Kabelführungen kann verzichtet werden, was Platz im Rack spart.

Das Patchfeld verfügt über Siemons modulares Quick-Snap-Panel-Design, das die Erstinstallation und nachfolgende Steckvorgänge erleichtern soll. Die haltbaren Patchfelder werden aus leichtem, brüniertem Stahl hergestellt, besitzen eine kratzfeste, lichtechte Port-Kennzeichnung und sind mit einer integrierten Kabelführung ausgestattet.

Ein deutlich sichtbares Beschriftungssystem mit vergrößernder Wirkung soll die bessere Port-Erkennung ermöglichen. Das Patchfeld verfügt zudem über Siemons integrierte Quick-Ground-Technologie, die geschirmte Z-Max-6A-Module beim Einsetzen ins Panel automatisch erdet. (Quelle: Siemon Deutschland/GST)