Christmann Dedupe G 510
Deutsche Deduplizierungs-Appliance attackiert Top Ten

Der niedersächsische IT-Hersteller Christmann präsentiert auf der diesjährigen CeBIT (2. bis 6. März 2010) seine erste Deduplizierungslösung, die eine effiziente Deduplizierungs-Software mit einer einer performanten Hardware kombiniert. Sie soll zeitkritische Suchstrukturen auf zusammengeschalteten SSDs abbilden, um langsame Festplattenzugriffe zu umgehen.

Anzeige
© just 4 business

Laut Hersteller soll es die Lösung mit der weltweiten Spitze aufnehmen können: Die Performance soll bereits im oberen Mittelfeld der Top-10-Anbieter liegen. Getestet wurden Datendurchsatzraten von 700 GByte bis 1 TByte pro Stunde, die Performance hängt dabei von der Größe der Chunks (Fingerprints der Duplikate) ab. Nur die Spitzenmodelle der Marktbegleiter (z.B. EMC/Data Domain, Netapp, Quantum, IBM) sollen darüber liegen. Da für diese Systeme aber teils sechsstellige Preise verlangt werden, will die Christmann-Lösung hier durch ihr Preis-Performance-Verhältnis punkten, da für die Gateway-Version ein Zielpreis von deutlich unter 20.000 Euro anvisiert wird. Weltweit einzigartig soll auch die Vielseitigkeit der Christmann-Lösung sein, die in beliebigen Umgebungen eingesetzt werden kann und dabei ihre Geschwindigkeit unabhängig von der Speichergröße aufrechterhalten soll.

Die Appliance Dedupe G 510 arbeitet als Gateway mit Storage-Systemen der Marktführer (EMC, IBM, Netapp, usw.) zusammen und unterstützt iSCSI und Fibre Channel. Vom Quellsystem aus gesehen soll sich das Gateway so transparent wie eine iSCSI-Storage-Lösung (Fibre Channel ist wie VTL in Vorbereitung) verhalten.

Die Einspareffekte sollen enorm sein: In Tests wurden bei Backups bis zu 97 Prozent Datenreduktion gemessen. Realistisch kann man im Backup-Storagebereich Reduzierungen des notwendigen Datenträgervolumens auf etwa 10 Prozent erwarten. Da die Dedupe G 510 „on the fly“ arbeitet, muss nichts auf den Storage-Systemen zwischengepuffert werden. Das Storage-Volumen kann real reduziert werden. Bei den üblichen Preisen im Bereich von hochwertigem Storage soll eine einzige Appliance leicht das 5- bis 20-fache ihres Anschaffungspreises einschließlich laufender Kosten wie Strom und Wartung einsparen können.

Neben der Gateway-Lösung Dedupe G 510 soll es in Kürze auch die Dedupe-S-Serie geben, bei der auf einer Höheneinheit die Appliance zusammen mit bis zu 20 TByte direkt angebundenen Speicher untergebracht sein soll. (Quelle: Christmann Informationstechnik + Medien GmbH & Co. KG/GST)