3Com H3C S9500E Modular Chassis Switch
Enterprise-Core-Switch mit überlegener Performance

3Com hat heute den Enterprise-Core-Switch H3C S9500E Modular Chassis Switch angekündigt, der für den Einsatz in Unternehmens-Core-Netzen und mittelgroßen Rechenzentren optimiert wurde. Im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten soll der 3Com H3C S9500E die bis zu doppelte IPv4- und die bis zu vierfache IPv6-Leistung bieten. Seine außergewöhnliche Port-Dichte soll die Migration auf virtuelle Core- und Rechenzentrums-Umgebungen unterstützen, vereinfachen und absichern.

Durch die IRF-Technologie (Intelligent Resilient Framework) können mehrere H3C S9500E Switche zu einem virtuellen Einzel-Switch zusammen geschaltet werden, wodurch die Leistung verdoppelt und die Kapazität erhöht wird. Außerdem entfallen die üblichen Ausfallsicherheitsprotokolle und die damit verbundene Komplexität.

Im gesamten Portfolio der H3C-Switches wird die IRF-Technologie zur Bildung einer Resilient Virtual Switch Fabric (RVSF) mit einer Verfügbarkeit von mehr als 99,999 Prozent („Fünf Neuner“) angewendet. IRF und RVSF sollen zudem die Komplexität im Netzwerk verringern, da sie eine transparente Netzredundanz bieten. Mit dem H3C S9500E kann 3Com’s Secure Network Fabric auch auf Enterprise-Core- und Rechenzentrums-Netze der nächsten Generation ausgeweitet werden.

Der H3C-Switch S9500E bietet eine maximale Schaltkapazität von 1,4 TBit/s und bis zu 192 10-GBit-Ports oder 576 Gigabit-Ports (Faser oder Kupfer) mit eingebetteter, erweiterbarer Sicherheit sowie stabiler Netz- und Dienste-Virtualisierung. Die Optionen des H3C S9500E beinhalten die im Netz integrierten H3C SecBlades für VPN Firewall, NetStream Monitoring, Load-Balancing und – voraussichtlich noch in diesem Jahr – ein IPS-Modul von Tipping Point.

Die H3C S9500E-Plattform wird in drei Chassis-Varianten angeboten, die 12 (H3C S9512E), 8 (H3C S9508E-V, vertikale Ausrichtung) oder 5 (H3C S9505E) Eingangs-/Ausgangs-Module (I/O-Module) bieten. Die Plattform soll die Lücke zwischen dem 10-Gigabit-Ethernet-Switch H3C S7500E und dem Core-Rechenzentrums-Switch H3C S12500 füllen. (Quelle: 3Com Corporation/GST)