Bauhauptgewerbe
Im Januar 6,6 Prozent weniger Aufträge für den Bau

Bundesstatistik
Bundesstatistik

Im Januar 2010 ist das Volumen der Auftragseingänge im Bau­haupt­ge­werbe gegenüber dem Januar 2009 preisbereinigt um 6,6 % gesunken. Dabei nahm die Baunachfrage im Hochbau um 5,3 % und im Tiefbau um 8,0 % ab. In den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus waren Ende Januar 2010 rund 673.000 Menschen tätig – rund 2000 mehr als ein Jahr zuvor (+0,3 %). Der Gesamtumsatz belief sich im Januar 2010 auf 2,8 Milliarden Euro (-20,4 % gegenüber Januar 2009).
(Statistisches Bundesamt/ml)