Load Balancing, Bandbreiten- und Identity-Management
Entrada vertreibt A10-Networks-Produkte

A10 Networks AX-5200
A10 Networks AX-5200

Entrada übernimmt ab sofort den deutschlandweit exklusiven Vertrieb der Lösungen des amerikanischen Herstellers A10 Networks. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet leistungsstarke Load-Balancing- und Bandbreitenmanagement-Appliances, mit denen sich Business-Anwendungen deutlich schneller und effizienter bereitstellen lassen.

Im asiatischen und nordamerikanischen Application-Delivery-Markt ist A10 Networks eine feste Größe. Das Unternehmen vermarktet drei Produktreihen: Die Load Balancer der AX Series, die Bandbreitenmanagement-Appliances der EX Series und die Identity-Management-Appliances der ID Series. Alle drei Produktreihen werden bei Entrada erhältlich sein.

Roland Stritt, Business Development Manager, Entrada, sieht den Fokus der Zusammenarbeit zunächst auf den AX-Series-Plattformen, die eine der weltweit führenden Traffic-Management-Appliances darstellen soll. Die auf einer skalierbaren Application-Delivery-Plattform aufsetzende Lösung soll Unternehmen und Internet Service Providern (ISP) ein hochentwickeltes Load Balancing auf Layer 4 bis 7 ermöglichen, die Verfügbarkeit kritischer Anwendungen erhöhen und deren Bereitstellung beschleunigen.

Zu den technischen Highlights der AX Series gehört das Betriebssystem Advanced Core Operating System (ACOS), das dank seiner SSMP-Technologie (Scalable Symmetrical Multi-Processing) auch in Hochlastumgebungen ein performantes Load Balancing garantieren soll. Laut Entrada nutzt ACOS eine optimierte Multi-CPU-Architektur, um eine im Marktvergleich herausragende Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit sicherzustellen.

Die AX Series umfasst sechs abgestufte Appliances, die sich in Preis, Performance und Hardware unterscheiden. Die Geräte sind bei Entrada wahlweise als integrierte 64-Bit-Lösung mit 64-Bit-ACOS und 64-Bit-Hardware oder als 32-Bit-Modelle verfügbar. (Quelle: Entrada Kommunikations GmbH/GST)