Tourismus
Internationale Tourismus-Börse erfolgreich beendet

Sechs Milliarden Euro Auftragsvolumen habe die diesjährige  Internationale Tourismus Börse (ITB) in Berlin angestoßen, melden die Veranstalter als vorläufige Schlussbilanz. Die am Sonntag zu Ende gegangene 44. Tourismusmesse konnte zudem einen leichten Zuwachs an Ausstellern und zumindest konstante Fachbesucherzahlen verzeichnen – angesichts der schlechten Konjunktur eine beachtliche Leistung. Insgesamt besuchten knapp 180.000 reiselustige Konsumenten und Fachbesucher die ITB.

11.127 ausstellende Unternehmen aus 187 Ländern (2009: 11.098 Unternehmen) zeigten das komplette Spektrum der internationalen Reiseindustrie. Die Anzahl der Fachbesucher lag mit knapp 111.000 auf Vorjahresniveau. Der Anteil der internationalen Fachbesucher betrug wie im Jahr zuvor 45 %. Deutlich mehr unter ihnen kamen diesmal aus Asien, so die Messegesellschaft.

Mit 12.500 Kongressteilnehmern konnte der ITB Berlin Kongress einen erneuten Zuwachs verzeichnen. Trendthemen wie Best Practices im Bereich Web 2.0 oder aktuellen Marktanalysen auf dem ITB Future Day stießen auf besonders großes Interesse.

Die Zahl der Privatbesucher blieb gegenüber dem Vorjahr praktisch konstant: Knapp 68.400 Tourismuskonsumenten (2009: rund 68.100) nutzten das breite Informationsangebot von Veranstaltern bis hin zu Nischenanbietern sehr spezieller Reisen.

Sehen ließen sich auch höchste Funktionsträger vieler Nationen,darunter vier Königliche Hoheiten und über ein Dutzend weiterer Staatsoberhäupter. Auch deutsche Politiker überzeugten sich von der Leistungsfähigkeit der Reisebranche.

Klaus Laepple, Präsident des Deutschen ReiseVerbands (DRV) und des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) sieht vor allem die positive Wirkung der ITB in Krisenzeiten: „Die gestiegene Zahl der Aussteller und auch der Besucher auf der ITB Berlin macht deutlich, wie groß der Gesprächsbedarf aller Beteiligten in der Tourismusbranche gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten ist.“ Seine Prognose für das laufende Tourismusjahr: „Wir rechnen damit, dass die Reisebranche mittel- und langfristig wieder zu ihrem langjährigen Wachstumskurs zurückkehren wird. Für das Reisejahr 2010 erwarten wir eine weitere Stabilisierung des Marktes.“

Die nächste ITB Berlin findet von Mittwoch bis Sonntag, 9. bis 13. März 2011, statt.

(Messe Berlin/ml)