Preisentwicklung im April 2010
Verbraucherpreise ein Prozent höher als im Vorjahr

Bundesstatistik
Bundesstatistik

Der Verbraucherpreisindex für Deutschland ist im April 2010 gegenüber dem April des Vorjahres voraussichtlich um 1,0 % gestiegen. Der Jahresanstieg fiel im April damit etwas geringer aus, als im März (+1,1 %). Im Monatsvergleich (Anstieg gegenüber dem Vormonat März) sank der Verbraucherpreisindex um 0,1 %. Wie in den Vormonaten war der Preisanstieg bei den Energieträgern die treibende Kraft.So bestimmten vor allem die starken Preiserhöhungen bei leichtem Heizöl und Kraftstoffen die Entwicklung. Im Gegensatz dazu wirkte die Gaspreisentwicklung im Vorjahresvergleich allerdings sogar inflationsdämpfend.

Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland ist im April 2010 gegenüber April 2009 voraussichtlich um 1,0 % gestiegen (März 2010: +1,2 % gegenüber März 2009). Im Vergleich zum Vormonat sank der Index im April 2010 um 0,1 %.

(Statistisches Bundesamt/ml)