McAfee SaaS Web Protection
SaaS-Angebot bietet Schutz vor und hinter der Firewall

McAfees webgestützter Dienst SaaS Web Protection soll die Funktionen und Reporting-Möglichkeiten der McAfee-Produkte mit der skalierbaren, mehrmandantenfähigen Plattform des 2009 übernommenen Unternehmens MX Logic kombinieren. Der Cloud-Service soll Unternehmen vor Gefahren im Web schützen und kommt ohne Installation vor Ort aus. McAfee SaaS Web Protection soll wie die Appliances und virtuellen Websicherheitslösungen des Herstellers die branchenweit höchsten Erkennungsraten bieten.

Die Lösung basiert auf McAfees Global-Threat-Intelligence-Netzwerk, dass sich aus mehreren Millionen Sensoren und über 350 Vollzeitsicherheitsexperten weltweit zusammensetzt und die zeitnahe Einstufung von Malware, Spam und anderen Gefahren und den Schutz davor ermöglicht.

McAfee SaaS Web Protection soll einen hervorragenden Schutz vor den mit den Vorteilen des Web 2.0 einhergehenden Gefahren bieten und zusätzlich die Kosten für Inbetriebnahme und Unterhalt einer Websicherheitslösung senken. Unternehmen mit mehreren Standorten oder begrenzten IT-Ressourcen sollen die Lösung schnell einsetzen können, indem sie einfach den gesamten Datenverkehr über ein Rechenzentrum von McAfee leiten. Ohne dass Hardware oder andere Geräte installiert und in Betrieb genommen werden müssen, bietet der Service Unternehmen zuverlässigen Netzwerkschutz – und das schon nach kurzer Zeit.

Eckdaten McAfee SaaS Web Protection:

  • Umfangreiches Reporting: Mit skalierbaren, detaillierten Reports können Unternehmen Webtraffic analysieren und entstehende Gefahren erkennen. Die IT-Abteilung kann mit der Lösung aktuelle Bedrohungstrends erkennen, potenziellen Problemen nachgehen und Sicherheitsrisiken analysieren.
  • Vereinfachte Durchsetzung und Überwachung von Richtlinien: Der SaaS-Dienst setzt automatisch geltende Sicherheitsrichtlinien durch. Das bewahrt das Unternehmen vor Rechtsverfahren und steigert die Produktivität der Angestellten. Sicherheitsrichtlinien und Vorgaben für die Nutzung des Internets lassen sich feinkörnig einstellen.
  • Frühzeitiger Schutz: Bedrohungen werden abgewehrt, bevor sie das Netz des Unternehmens erreichen. Dank der Identifizierung potenziell bösartigen Verhaltens mitels McAfee Trusted Source können Unternehmen Gefahren flexibel und dynamisch abwehren.
  • Schnell parat und unbegrenzt skalierbar: McAfee SaaS Web Protection basiert auf einer sehr gut skalierbaren mandantenfähigen Plattform. Der Dienst lässt sich daher schnell und für beliebig viele Nutzer ohne Performanceeinbußen an jedem Standort weltweit implementieren. McAfees Rechenzentren bieten dabei ein Höchstmaß an Geschwindigkeit und Sicherheit.
  • Einbeziehung von Home-Office-Anwendern und mobilen Nutzern: Heimarbeiter und Außendienstler sind mit dem Dienst ebenso geschützt wie Angestellte, die vor Ort im Unternehmen sitzen. Konzernweite Sicherheitsrichtlinien lassen sich zentral verwalten, steuern und auf alle – auch mobile – Benutzer übertragen.

McAfee SaaS Web Protection soll ab sofort weltweit verfügbar sein. (Quelle: McAfee GmbH/GST)