Center Tools Drive Lock 6.1
Schützt Daten vor Verlust und Missbrauch

Center Tools hat die neueste Version 6.1 seiner Datenschutz-Lösung Drive Lock vorgestellt, die den Einstieg beschleunigen und sogar bei der Inventarisierung helfen soll. Drive Lock 6.1 soll sich schnell und simpel („Datensicher in 4 Stunden“) installieren lassen und dem Administrator durch vorgegebene Musterprofile die Installation und Absicherung der Unternehmensdaten erleichtern. Die Einstellungen können später im Regelbetrieb granular justiert und verfeinert werden. Dank hoher Flexibilität und feinkörniger Einstellmöglichkeiten soll sich die Lösung an alle Anforderungen anpassen lassen.

Durch ein integriertes Asset-Management kann der komplette Bestand an Software inventarisiert und geprüft werden. So kann die tatsächliche Zahl benötigter Software-Lizenzen erhoben und Lizenzzahlungen gegebenenfalls korrigiert werden. Neben diesem finanziellen Aspaekt soll die Lösung auch die Sicherheit bieten, sich rechtlich nicht mehr in Grauzonen zu bewegen und belegbare Zahlen über benutzte Software zu haben.

„Mit jeder neuen Version versuchen wir es den Unternehmen immer noch einfacher zu machen, ihre Daten professionell und umfassend zu schützen – und sich für uns zu entscheiden“, so Rainer Witzgall, Sales- und Marketing-Chef, Center Tools. „Es gibt bis heute kein besseres Produkt, das Informationen und Daten vor Missbrauch oder Verlust schützt, ohne die Produktivität eines Unternehmens zu beeinträchtigen.“

Center Tools Drive Lock steht ab dem 15. August 2010 zum Download bereit. (Quelle: Center Tools Software GmbH (jetzt DriveLock SE)/GST)