Einzelhandel

Weihnachten dürfte einen Rekordumsatz bescheren

Prognose 2010

Prognose 2010
©  obs/Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Dem deutschen Einzelhandel steht aller Voraussicht nach mit einem Umsatzplus von rund 1,4 Mrd. Euro das beste Weihnachtsgeschäft seit dem Jahr 2006 bevor. Das legen die Antworten der Deutschen auf eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Messe Frankfurt nahe. So wollen 12 % der Bundesbürger Weihnachten 2010 mehr Geld ausgeben als 2009. Die Studie wurde zum Start der Konsumgütermesse Tendence (27. bis 31. August 2010) heute in Frankfurt am Main vorgestellt.

Im Durchschnitt planen die Deutschen laut Umfrage für Weihnachten rund 15 % höhere Ausgaben ein. Bezogen auf die Gesamtbevölkerung bedeutet dies, dass sich der Handel aus heutiger Sicht auf ein Umsatzplus von rund 2 % vorbereiten kann. Legt man der Prognose die vom Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) für 2009 errechneten 73 Milliarden Euro Weihnachtsumsatz zugrunde, steht der Einzelhandel in diesem Jahr tatsächlich vor dem besten Weihnachtsgeschäft seit 2006.

Die Neuheiten und Trends für die Themen Wohnen und Schenken, nach denen die Konsumenten im Weihnachtsgeschäft fragen, ordert der Handel auf der Tendence in Frankfurt.

Die Frankfurter Konsumgütermesse Tendence ist für derartige Prognosen deshalb besonders geeignet, weil sie die beiden Fachmessen Giving und Living vereint, die für Produktgruppen stehen, die im Weihnachtsgeschäft besonders nachgefragt werden. Während Giving die ganze Welt der kreativen Geschenkideen abbildet, ist Living die Plattform für Wohnen und Design.

Weitere Informationen zur Messe Tendence stehen im Internet bereit.

(Messe Frankfurt / ml)

Anzeige
Buying|Butler

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.